• Gemälde: "Der Geschichtsunterricht", um 1820

"Der Geschichtsunterricht"

Georg Adam Schmidt (1791-1844)
um 1820
Öl/Holz
47,8 x 64,8 cm
Inv.-Nr.: 1986/8

Das Familienbildnis zeigt drei Erwachsene, die bei Wein und Biskuit eine Mappe mit Graphiken hervorgeholt haben. Der Vater, auf den die Bildkomposition als Patriarchen ausgerichtet ist, holt gegenüber seinem am Boden sitzenden Sohn zu einer Erklärung aus. Dieser hat offenbar die wohlwollende Aufmerksamkeit der Großen durch eine Frage auf sich gelenkt, die es nun an Hand der Stiche zu beantworten gilt. Deutlich erkennbar sind die Tafeln am Boden: Ein Profilportrait des Kaisers Nero liegt über einem Bildnis des Staatskanzlers Metternich. Die biedermeierliche Familienidylle erhält damit eine verschlüsselte politische Aussage: Napoleon hat wie Nero den Frieden zerstört, der Staatskanzler Metternich hat ihn ihn wiederhergestellt.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite:
Vormärz und Revolution 1815-1849

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo