• Exponat: Photo: Kriegsgefangene in Stalingrad, 1943

Deutsche und rumänische Kriegsgefangene nach der Schlacht um Stalingrad

Stalingrad, Februar 1943
Fotografie
Inv.-Nr.: F 60/631

In Stalingrad kämpften rund 250.000 deutsche und über 30.000 rumänische Soldaten gemeinsam gegen die Rote Armee. Kälte von unter 30 Grad minus zehrte an den Kräften. Nach Ende der Kämpfe im Februar 1943 glich Stalingrad einem Trümmerfeld. Rund 90.000 deutsche Soldaten gerieten in sowjetische Kriegsgefangenschaft. Bis 1956 kehrten nur 6.000 Überlebende nach Deutschland zurück.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite:
Kriegsgefangenschaft

Exponat: Photo: Kriegsgefangene in Stalingrad, 1943 [Abbildung] Deutsche und rumänische Kriegsgefangene nach der Schlacht um Stalingrad Photographie Stalingrad, Februar 1943 © Deutsches Historisches Museum, Berlin Inv. Nr.: F 60/631 In Stalingrad kämpften rund 250.000 deutsche und über 30.000 rumänische Soldaten gemeinsam gegen die Rote Armee. Kälte von unter 30 Grad minus zehrte an den Kräften. Nach Ende der Kämpfe im Februar 1943 glich Stalingrad einem Trümmerfeld. Rund 90.000 deutsche Soldaten gerieten in sowjetische Kriegsgefangenschaft. Bis 1956 kehrten nur 6.000 Überlebende nach Deutschland zurück.

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo