Herbert Henry Asquith 1852-1928

Politiker

  • 1852

    12. September: Herbert Henry Asquith wird als Sohn eines Wollhändlers in Morley, West Yorkshire (Großbritannien), geboren.

  • 1863-1870

    Asquith besucht die City of London School.

  • 1870

    Aufnahme seines Studiums der Rechtswissenschaft am Balliol College in Oxford.

  • 1870

    Aufnahme seines Studiums der Rechtswissenschaft am Balliol College in Oxford.

  • 1877

    Heirat mit der Arzttochter Helen Melland.
    Asquith arbeitet als Publizist für die Zeitschrift "The Economist".

  • 1886-1918

    Asquith ist Mitglied des Unterhauses für die Liberale Partei.

  • 1890

    Er wird Kronanwalt (Queens Counsel).

  • 1891

    Tod seiner Frau.

  • 1892-1895

    Innenminister zuerst unter der Regierung von William Gladstone, dann unter Archibald Primrose.

  • 1894

    Heirat mit der zwölf Jahre jüngeren Margot Tennant.

  • 1895

    Asquith wird Vizepräsident der imperialistischen "Liberalen Liga", die während des Burenkriegs die Politik der konservativen Regierung unterstützt und eine autonome Regierung für Südafrika ablehnt.

  • 1895-1905

    Asquith arbeitet als Advokat.

  • 1902

    9. November: Geburt seines Sohns Anthony, der später als britischer Spielfilmregisseur bekannt wird.

  • 1906-1908

    Schatzkanzler unter der Regierung von Sir Henry Campbell-Bannerman.

  • 1908-1916

    Als Premierminister verfolgt Asquith eine fortschrittliche Verfassungs- und Sozialpolitik.

  • 1911

    Gegen heftigen Widerstand setzt er eine Beschränkung des Vetorechts des Oberhauses durch, was die Stellung des Premierministers und des Unterhauses stärkt.

  • 1912

    Er bereitet die Selbstverwaltung in Irland (Home Rule) vor, die jedoch nicht realisiert wird.

  • 1916

    Aufgrund innenpolitischer Krisen und der allgemeinen Unzufriedenheit über die Kriegführung an der Westfront tritt Asquith als Premierminister zurück.

  • 1920-1922

    Als Mitglied der Liberalen Partei kommt Asquith ins Unterhaus.

  • 1922-1926

    Er ist Parteiführer der Liberalen Partei.

  • 1923

    Seine bekannteste politische Schrift "Genesis of War" erscheint.

  • 1925

    Er wird zum Earl of Oxford and Asquith ernannt.
    Mitglied des Oberhauses.

  • 1928

    15. Februar: Herbert Henry Asquith stirbt in Sutton Courtney, Berkshire (Großbritannien).

(ak)
lo