Viktor Emanuel III. 1869-1947

König von Italien

  • 1869

    11. November: Viktor Emanuel wird in Neapel als Sohn von König Humbert I. und seiner Frau Margherita von Savoyen geboren.

  • 1881-1889

    Militärerziehung an verschiedenen Armeeschulen in Neapel und Modena.

  • 1889-1897

    Befehlshaber verschiedener Regimenter in Neapel, Como und Florenz.

  • 1896

    Heirat mit Prinzessin Elena von Montenegro.

  • 1900

    31. Juli: Humbert I. wird von italienischen Anarchisten ermordet. Sein Sohn wird als Viktor Emanuel III. König von Italien.

  • 1901

    Er ernennt Giovanni Giolitti zum neuen Innenminister und unterstützt damit den Übergang zu einer liberaleren Innenpolitik.

  • 1903

    Viktor Emanuel III. beruft Giolitti zum Ministerpräsidenten, der mit Unterbrechungen bis 1914 regiert. In der Ära Giolitti werden die Industrialisierung und der innere Ausgleich mit den Sozialisten und der katholischen Kirche in Italien entscheidend vorangebracht.

  • 1905

    Viktor Emanuel III. fungiert als Schlichter in kolonialen Konflikten der Großmächte.

  • 1911/12

    Er unterstützt die Kolonialpolitik Giolittis und die Eroberung Libyens, das bisher unter osmanischer Herrschaft stand.

  • 1914

    Ernennung von Antonio Salandra (1853-1931) zum neuen Ministerpräsidenten.

  • 1915

    In der Frage des Kriegseintritts billigt Viktor Emanuel III. die Politik von Salandra, für Territorialforderungen und Machtzuwachs Italiens auf seiten der Entente in den Ersten Weltkrieg einzutreten.
    Mai: Weil die Parlamentsmehrheit gegen den Kriegseintritt Italiens ist, reicht Salandra seinen Rücktritt ein. Viktor Emanuel III. verweigert diese jedoch und beläßt die Regierung im Amt. Kurz darauf Kriegserklärung an Österreich-Ungarn.

  • 1915-1918

    Während des Kriegs übergibt er die Regentschaft dem Herzog von Genua, um an der Front präsent zu sein. Die Führung der militärischen Operationen überläßt er den Oberbefehlshabern der Armee.

  • 1917

    Nach der Offensive der Mittelmächte und dem Zusammenbruch der italienischen Front am Isonzo ruft Viktor Emanuel III. zum Verteidigungskrieg auf.

  • 1922

    30. Oktober: Aufgrund der inneren Krise und einer starken Angst vor einem Bürgerkrieg überträgt er dem Faschistenführer Benito Mussolini das Amt des Ministerpräsidenten und übergeht damit die Machtverhältnisse im Parlament.

  • 1924

    In der innenpolitischen Krise nach der Ermordung des Sozialisten Giacomo Matteotti (1885-1924) hält Viktor Emanuel III. an Mussolini als Regierungschef fest, als die Opposition dessen Rücktritt fordert.

  • 1925/26

    Die Errichtung der faschistischen Diktatur wird durch königliche Dekrete mitgetragen. Politisch gerät Viktor Emanuel III. immer stärker in den Hintergrund.

  • 1936

    9. Mai: Nach der Eroberung Äthiopiens und der Ausrufung des "Imperiums" durch Mussolini nimmt Vikor Emanuel III. den Titel eines "Kaisers" an
    1. November: Nach einem Bündnisvertrag mit Hitler verkündet Mussolini in einer Rede die "Achse Rom-Berlin".

  • 1939

    16. April: Mit der Besetzung Albaniens nennt er sich zusätzlich "König von Albanien".

  • 1940

    Viktor Emanuel III. spricht sich gegen den Kriegseintritt aus und überläßt Mussolini nach der Kriegserklärung die militärische Führung.

  • 1943

    25. Juli: Nachdem Mussolini durch den "Faschistischen Großen Rat" abgesetzt worden ist, ordnet Viktor Emanuel III. seine Verhaftung an und ernennt Marschall Pietro Badoglio (1871-1956) zum neuen Ministerpräsidenten.
    9. September: Wegen einer drohenden Besetzung durch deutsche Truppen flieht Viktor Emanuel III. nach Brindisi.

  • 1944

    5. Juni: Nach der Eroberung Roms durch die Alliierten verzichtet er zugunsten seines Sohnes Humbert II. auf die Regentschaft. Seit dem Ende der faschistischen Diktatur waren die Forderungen nach seiner Abdankung immer stärker geworden.

  • 1946

    9. Mai: Kurz vor dem Referendum über die Monarchie dankt er zugunsten seines Sohnes ab, um seiner Familie den Thron zu erhalten.
    2. Juni: Italien erklärt sich zur Republik und verweist das Königshaus Savoyen außer Landes. Viktor Emanuel III. geht nach Alexandria (Ägypten) ins Exil.

  • 1947

    28. Dezember: Viktor Emanuel III. stirbt in Alexandria.

(mw)
lo