Direkt zum Seiteninhalt springen

Bewerbungsfrist 10. Dezember 2019

Bei der Stiftung Deutsches Historisches Museum ist ab dem 1. März 2020 bis zum 21. November 2020 eine Stelle für museumspädagogische Tätigkeiten im Fachbereich Bildung und Vermittlung zu besetzen.

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit 20 Wochenstunden.

Dienstort ist Berlin-Mitte. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 11 TVöD-Ost bewertet.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Überblicks-, Themen- und Epochenführungen zu den Epochen Mittelalter, Frühe Neuzeit und Neueste Geschichte der Dauerausstellung in deutscher, englischer und französischer Sprache für Einzelbesucher, nationale und internationale Gruppen
  • Lehrplanorientierte Längsschnittthemenführungen, Geschichts- und Filmwerkstätten in deutscher Sprache zur Dauerausstellung für Primarstufe, Sekundarstufen und OSZ in deutscher und mindestens einer Fremdsprache (vom Mittelalter bis zur Zeitgeschichte)
  • Konzeptionelle Mitarbeit bei Vermittlungsformaten u.-materialien sowie Durchführung von Multiplikatorenveranstaltungen in der Bildungsarbeit
  • Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern im Bildungsbereich

Folgende Anforderungen werden gestellt:

  • Abgeschlossene Hochschulbildung in einer dieser Fachrichtungen: Geschichte, Geschichtsdidaktik, Public History, Kulturwissenschaften oder Kunstgeschichte mit Bezug zur deutschen und/oder europäischen (Kultur-)Geschichte
  • Gute historische Überblickskenntnisse der deutschen Geschichte vom Mittelalter bis zur Zeitgeschichte
  • Museumspädagogische Berufserfahrung und Methodenkompetenz insbesondere bei der hist./polit. Bildungsarbeit mit Schülern, Kindern/Familien und Erwachsenen
  • Erfahrung mit der Konzeption von Hands-On-Bereichen und Lernstationen
  • Lektoratserfahrung
  • Deutsch auf muttersprachlichem Niveau und fließende Kenntnisse in den beiden Fremdsprachen in Wort und Schrift: Englisch und Französisch

Wünschenswert sind:

  • Teamfähigkeit und Belastbarkeit (die Tätigkeiten fallen auch am Wochenende an)
  • Kenntnis der Entwicklung von digitalen Vermittlungsformaten
  • Anwendungskenntnisse der MS-Office Programme

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt. Es gilt das Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG).

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf, Arbeits- und sonstigen Zeugnissen und anderen Bewertungen sowie Unterlagen unter Angabe der Kennziffer: BuV_Da_11 V bis zum 10. Dezember 2019 ausschließlich elektronisch an: bewerbung@dhm.de

Bewerbungen in elektronischer Form sind ausschließlich per E-Mail möglich und dürfen aus techni-schen Gründen nur als eine PDF Datei mit einer Größe von 8 Megabyte übertragen werden. Bitte wählen Sie die Dateibezeichnung "Nachname_Vorname.PDF". Andere Dateiformate oder weitere Anhänge werden ohne Rückmeldung gelöscht oder abgewiesen.