Direkt zum Seiteninhalt springen

Bewerbungsfrist 22. September 2019

Bei der Stiftung Deutsches Historisches Museum ist ab 1. Oktober 2019, die Stelle einer studentischen Aushilfe (m/w/d) im Bereich der Provenienzforschung (Schwerpunkt SBZ) zu besetzen.

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit 10 Wochenstunden. Die Stelle ist auf 12 Monate befristet und nach Entgeltgruppe 3 TVöD-Ost bewertet.

Dienstort ist Berlin-Mitte.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Unterstützung beim Aufbau und der Pflege der Forschungsdatenbank
  • Hilfe beim Pflegen einer Personendatenbank (Recherche von Lebensdaten, Tätigkeiten etc.)
  • Unterstützung bei der Verwaltung der Projektdokumentation, bes. der fotografischen Dokumentation
  • Literaturbeschaffung und -verwaltung

Folgende Anforderungen werden gestellt:

  • Immatrikulation für das Studium der Geschichtswissenschaften (z.B. Neuere und Neueste Geschichte, idealerweise mit einem Schwerpunkt auf Geschichte der DDR), Archivwissenschaft / Informationswissenschaft, Museumskunde/Museologie, Kunstgeschichte oder vergleichbare Fächer während der gesamten Dauer der Beschäftigung (ausgenommen sind Promotionsstudenten und Teilzeitstudenten)
  • Erste Erfahrungen im Umgang mit Archivgut und in der Auswertung archivalischen Materials
  • Erste Erfahrungen im Umgang mit (Museums-)Datenbanken
  • Kenntnisse von Office-Anwendungen (bes. Excel)

Wünschenswert sind:

  • Kenntnisse der Geschichte der DDR
  • Kenntnisse der Arbeitsweise der Provenienzforschung

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundes-gleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und Arbeits- und sonstigen Zeugnissen und anderen Bewertungen sowie Unterlagen unter Angabe der Kennziffer: Provenienz bis zum 22. September 2019 ausschließlich elektronisch an: bewerbung@dhm.de

Bewerbungen in elektronischer Form sind ausschließlich per E-Mail möglich und dürfen aus technischen Gründen nur als eine PDF Datei mit einer Größe von 8 Megabyte übertragen werden. Bitte wählen Sie die Dateibezeichnung "Nachname_Vorname.PDF". Andere Dateiformate oder weitere Anhänge werden ohne Rückmeldung gelöscht oder abgewiesen.