Direkt zum Seiteninhalt springen

Das Deutsche Historische Museum ist Deutschlands nationales Geschichtsmuseum. In Berlins historischer Mitte gelegen versteht es sich als Ort zur Stärkung historischer Urteilskraft, an dem übergreifende philosophische, ethische und historische Fragen verhandelt werden. Es ist eines der größten Geschichtsmuseen der Welt.

Schnellstmöglich freuen wir uns auf eine/n aufgeschlossene/n

IT-Koordinatorin/-Koordinator (m/w/d)

für Servicebetrieb und Infrastruktur  

zur Verstärkung des Fachbereiches IT.

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden/Woche. Dienstort ist Berlin-Mitte.

Die Aufgaben sind nach Entgeltgruppe 13 TVöD-Bund (Ost) bewertet (Bewertungsvermutung).

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Koordinierung und Steuerung der fachbereichsübergreifenden und internen Projekte, Anfragen

          und Betriebsthemen in der Abteilung Zentrale Dienste

  • Unterstützung bei der Koordination im Rahmen des Incident-, Request Fulfillment- und

          Problemmanagements

  • Analyse und Gestaltung von digitalen Geschäftsprozessen sowie kontinuierliche Identifikation

          und Evaluation von Optimierungspotenzialen

  • Implementierung und selbstständige Weiterentwicklung der Hauseigenen IT Infrastruktur und

         Serverumgebung auf Microsoft Windows Basis mit Active Directory Benutzer- und

         Objektverwaltung

  • Budget-, Ressourcenplanung und Forecasting im Microsoft Lizenzumfeld

Unabdingbar für die Wahrnehmung der Aufgaben sind:

  • abgeschlossenes Studium der (technischen) Informatik (mathematisch-naturwissenschaftlich bzw. gesellschafts- und wirtschaftswissenschaftlich) oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen aufgrund langjähriger praktischer Berufserfahrung
  • sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen mit gängigen Server Betriebssysteme (Windows und Linux)
  • sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen mit Microsoft Netzwerken und deren Protokollen
  • gute Kenntnisse und Erfahrungen mit Powershell und Gruppenrichtlinien
  • Erfahrungen und Kenntnisse im Umgang mit Microsoft Office, Terminaldiensten und Ticketsystemen

Wünschenswert sind:

  • Kenntnisse gängiger Reporting Werkzeuge und Methoden
  • Grundlegende Kenntnisse der Prozessoptimierung und Modellierung
  • Hohe Kommunikationsfähigkeit, Kundenorientierung sowie eine ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Lösungsorientierte, analytische und selbstständige Arbeitsweise
  • gute Englischkenntnisse

Bei Fragen zum Aufgabengebiet wenden Sie sich bitte unseren Leiter des Fachbereiches IT,

Herrn Schmitt, Tel. 030-20 304-111.

Wir bieten:

• eine unbefristete Einstellung

• die Möglichkeit der Zahlung einer IT-Zulage

• umfangreiche und bedarfsorientierte Fort- und Weiterbildungsangebote,

• familienfreundliche, flexible und moderne Arbeitszeiten und -formen zur Vereinbarkeit von Beruf,

   Familie und Pflege (insbesondere Gleitzeitregelungen und mobiles Arbeiten),

• ein wertschätzendes, offenes und transparentes Arbeitsumfeld und -klima,

Zur Steigerung der Repräsentanz kultureller Vielfalt in der Stiftung Deutsches Historisches Museum sind Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten ausdrücklich erwünscht. Die Stiftung Deutsches Historisches Museum fördert die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter nach dem Bundesgleichstellungsgesetz sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Eine diskriminierungsfreie Arbeitsumgebung hat für uns absolute Priorität. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte nach Maßgabe der gesetzlichen Regelungen besonders berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und Kopien von Arbeits-/ Zeugnissen und anderen Bewertungen sowie Unterlagen unter Angabe der Kennziffer: IT 2024 bis zum 26. Juli 2024 ausschließlich elektronisch an: bewerbung@dhm.de.

Bewerbungen in elektronischer Form sind ausschließlich per E-Mail möglich und dürfen aus technischen Gründen nur als eine PDF Datei mit einer Größe von 8 Megabyte übertragen werden. Bitte wählen Sie die Dateibezeichnung "Nachname_Vorname.PDF".  Andere Dateiformate oder weitere Anhänge werden ohne Rückmeldung gelöscht oder abgewiesen.