Direkt zum Seiteninhalt springen

Bei der Stiftung Deutsches Historisches Museum ist schnellstmöglich eine unbefristete Vollzeit Stelle als Sachbearbeiter/-in Passepartoutrierung und Rahmung (m/w/d) zu besetzen. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 9b TVöD-Ost (Bewertungsvermutung) bewertet. Der Dienstort ist Berlin-Mitte. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Wochenstunden. Eine körperliche Belastbarkeit ist erforderlich.

Ihre Aufgaben:

  • Konservatorische Passepartoutrierung und Rahmung von überwiegend papierbasierten Museumsobjekten sowie anderen Materialgruppen
    • Rahmung und Registrierung gem. Katalognummer und nach der Ausstellung Entrahmung der Ausstellungsobjekte und Rückgabe
  • Vorbereitung und Umsetzung der Passepartoutrierungen und Rahmungen von Ausstellungsobjekten und Leihgaben nach Absprache mit den Restaurator*innen in Bezug auf die Methodik und mit den Ausstellungsgestalter*innen bezüglich der technischen Realisierung des Ausstellungskonzepts
    • Materialauswahl und eigenverantwortliche Erstellung von Bedarfsmeldungen und Bestellung benötigter Materialien
    • Nach Festlegung der Detailplanung: Berechnen der PP-Ausschnitte und Festlegung der Montierungstechnik, ggf. nach Absprache mit den Restauratoren
    • ggf. Betreuung der Ausschreibung eines PC gesteuerten Passepartout Schneidesystem, Einarbeitung und Nutzung
    • verantwortliches Führen von Listen der zu bearbeitenden Objekte einzelner Ausstellungsprojekte und Leihgaben an Dritte inkl. Absprachen der Organisation mit Restaurator*innen oder Registrars
    • ggf. Rahmung in der Ausstellung bei externen Leihgaben
    • Überwachung beim Verpacken und Transport von gerahmten und losen Grafiken
    • Entwicklung individuell anzupassender Montierungen, auch für 3-D Objekte
  • Organisation und Führung der Passepartoutrierungswerkstatt, u.a.:
    • Führen von Bestandslisten über Materialien und Rahmen
    • Werkstattplanung inkl. Organisation des Rahmen- und Materialdepots sowie fachgemäßer Lagerung dieser Gegenstände
    • Mitarbeit bei der Vorbereitung von freien Vergaben

Folgende Anforderungen werden gestellt:

  • Qualifizierte Nachweise der hierfür benötigten Berufsqualifikation
  • Mehrjährige Erfahrung im Bereich der Rahmung für Museen oder Galerien
  • Mehrjährige Erfahrung im Bereich der Rahmung für Ausstellungen und/oder Sammlungen verbunden mit ästhetischem Empfinden in Gestaltungsfragen
  • Sichere Kenntnis der Qualitäten und Eigenschaften von Papier/Museumskarton und deren Eignung für konservatorisch angemessene Passepartoutrierung und Rahmung
  • Sicherer Umgang mit dem PC und den Microsoft-Office-Programmen

Wünschenswert:

  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Hohes Maß an Teamfähigkeit, Belastbarkeit auch unter Zeitdruck z.B. vor Ausstellungseröffnungen, Leistungsbereitschaft, Flexibilität und Kommunikationsfähigkeit, sehr gutes Planungs- und Organisationsgeschick
  • versiert im Umgang mit Museumsdatenbanksystemen
  • Freundlicher Umgang mit Ausstellungskurier*innen aus dem In- und Ausland und externen Ausstellungsgestaltern

Zur Steigerung der Repräsentanz kultureller Vielfalt in der Stiftung Deutsches Historisches Museum sind Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten ausdrücklich erwünscht. Die Stiftung Deutsches Historisches Museum fördert die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter nach dem Bundesgleichstellungsgesetz sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Eine diskriminierungsfreie Arbeitsumgebung hat für uns absolute Priorität. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte nach Maßgabe der gesetzlichen Regelungen besonders berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf, Arbeits-/Zeugnissen und anderen Bewertungen sowie Unterlagen unter Angabe der Kennziffer: SB_Passepartoutrierung bis zum 23.03.2021 ausschließlich elektronisch an bewerbung@dhm.de

Bewerbungen in elektronischer Form sollten aus technischen Gründen eine Größe von 8 MB nicht überschreiten und in einer einzigen pdf-Datei gesendet werden.