Direkt zum Seiteninhalt springen

Diese Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Personen, die zuvor noch in keinem Beschäftigungsverhältnis zum DHM gestanden haben.

Bei der Stiftung Deutsches Historisches Museum ist ab dem 15.1.2021 eine Stelle für eine

Studentische Aushilfe im Fachbereich Kinemathek und Zeughauskino

zu besetzen.

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit 20 Wochenstunden. Die Stelle ist auf 12 Monate befristet. Eine Verlängerung der Beschäftigung wird angestrebt.

Das Deutsche Historische Museum ist Deutschlands nationales Geschichtsmuseum. In Berlins historischer Mitte gelegen versteht es sich als Ort zur Stärkung historischer Urteilskraft, an dem übergreifende philosophische, ethische und historische Fragen verhandelt werden. Es ist eines der größten Geschichtsmuseen der Welt.

Dienstort ist Berlin-Mitte. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 3 TVöD-Ost bewertet.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Unterstützung bei der Kopien- und Rechtedisposition sowie der Organisation des Kopientransports für die Filmreihen des Zeughauskinos,
  • Mitarbeit bei der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit des Zeughauskinos,
  • Wahrnehmung allgemeiner Büroarbeiten, Bearbeitung von Anfragen und Durchführung von Recherchen,
  • Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen des Zeughauskinos
  • Vertretungsweise Betreuung der Kinokasse und Saalregie.

Folgende Anforderungen werden gestellt:

  • Immatrikulation in einem Studium im Bereich Filmwissenschaft, Medienwissenschaft, Filmkulturerbe oder Geschichte während der gesamten Dauer der Beschäftigung

Wünschenswert sind:

  • historische und filmhistorische Grundkenntnisse,
  • sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen,
  • solide Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift (gerne auch in einer weiteren Fremdsprache),
  • gute Kenntnisse der gängigen MS-Office-Programme,
  • Organisationstalent, Team- und Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungen mit Lebenslauf und Kopien von Arbeits- und sonstigen Zeugnissen und anderen Bewertungen sowie Unterlagen unter Angabe der Kennziffer: stud. HK_Büro_Kino bis zum 6. Dezember 2020 ausschließlich elektronisch an: bewerbung@dhm.de

Bewerbungen in elektronischer Form sind ausschließlich per E-Mail möglich und dürfen aus technischen Gründen nur als eine PDF-Datei mit einer Größe von 8 Megabythe übertragen werden. Bitten wählen Sie die Dateibezeichnung „Nachname_Vorname.PDF“. Andere Dateiformate oder weitere Anhänge werden ohne Rückmeldung gelöscht oder abgewiesen.