Direkt zum Seiteninhalt springen

Bei der Stiftung Deutsches Historisches Museum (DHM) ist im Rahmen des Verbundprojekts ‚museum4punkt0‘ (vgl. https://www.museum4punkt0.de) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d) befristet bis zum 31.12.2021 in Vollzeit zu besetzen.

Das DHM ist neuer Verbundpartner und plant ab 2021 die Entwicklung einer digitalen Anwendung unter dem AT „Vergangene Zukunft digital“, bei der neue Technologien erprobt werden sollen. Das Projekt ist eng verknüpft mit einer Überblicksausstellung zur Deutschen Geschichte im 19. und 20. Jahrhundert (Arbeitstitel „Roads not taken“), die im Wechselausstellungsgebäude des DHM gezeigt werden wird. Schwerpunkt der Tätigkeit liegt auf der wissenschaftlich fundierten Erarbeitung des Digital Content, dessen zielgruppengerechter Aufbereitung und der Mitarbeit bei der Produktentwicklung.

Das Projekt ist bis zum 31.12.2021 befristet. In diesem Jahr soll auch ein Folgeantrag erarbeitet werden, um eine Projektverlängerung zu erzielen.

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 13 TVöD-Ost bewertet.

Das Aufgabengebiet umfasst folgende Aufgaben:

  • Erarbeitung der inhaltlichen Konzeption der digitalen Anwendung in Kooperation mit den Projektbeteiligten
  • Inhaltliche Erarbeitung und Mitarbeit bei der Umsetzung historischer Themen in Digital Content
  • Wissenschaftliche Recherchearbeiten, Objekt- und Bildrecherche, Verfassen von Texten
  • Entwicklung und Umsetzung von Konzepten zur nutzerorientierten Aufbereitung der Inhalte für die digitale Vermittlung
  • Enge Zusammenarbeit mit Medienagenturen und Softwareentwicklern
  • Wissenschaftliche Dokumentation des Projekts
  • Mitarbeit bei der Erarbeitung eines Folgeantrags

Folgende Anforderungen werden gestellt:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (M.A. oder vergleichbar) im Fach Geschichte, Kunstgeschichte, Gesellschaftswissenschaften oder eines vergleichbaren Fachs
  • Ausgewiesene Kenntnisse in der Geschichte des 20. Jahrhunderts, vornehmlich der NS-Zeit
  • Erfahrungen in der Text- und Bildredaktion sowie im Umgang mit museumsspezifischen Datenbanken
  • Kenntnisse der Spezifika digitaler Formate in der Vermittlungsarbeit (Stil, Sprache etc.)
  • Erfahrungen im Projektmanagement, gerne im Museumsbereich
  • Strukturierte Arbeitsweise, hohes Maß an Organisations- und Kommunikationsvermögen
  • Souveräner Umgang mit PC, insbesondere im Umgang mit MS-Office-Produkten
  • Sichere Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift

Wünschenswert sind:

  • Kenntnisse des Museumsbetriebs
  • Erfahrungen in der zielgruppenorientierten digitalen Vermittlung, gerne im Game-Bereich
  • ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität

Bei Fragen zum Aufgabengebiet wenden Sie sich bitte an Frau Breitkopf-Bruckschen, Tel. 030-20 304-105, bruckschen@dhm.de

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und Arbeits- und sonstigen Zeugnissen und anderen Bewertungen sowie Unterlagen unter Angabe der Kennziffer: „wiss.Mitarbeit 4.0“ bis zum 3. Januar 2021 ausschließlich elektronisch an: bewerbung@dhm.de

Bewerbungen in elektronischer Form sind ausschließlich per E-Mail möglich und dürfen aus technischen Gründen nur als eine PDF Datei mit einer Größe von 8 Megabyte übertragen werden. Bitte wählen Sie die Dateibezeichnung "Nachname_Vorname.PDF". Andere Dateiformate oder weitere Anhänge werden ohne Rückmeldung gelöscht oder abgewiesen.