Direkt zum Seiteninhalt springen

Aktuelle Veranstaltungen

Führung im DHM

Live-Stream-Führung

Beethoven | Freiheit

Ludwig van Beethoven wird am 17. Dezember 2020 250 Jahre alt. Er gilt als Revolutionär, der nicht nur um Freiheit auf dem Gebiet der Tonkunst rang, sondern auch für die Ideale der Französischen Revolution eintrat. Im Jubiläumsjahr 2020 holt das Deutsche Historische Museum den Komponisten zurück in seine Zeitumstände: Über Etappen der Beethoven-Rezeption im SED-Regime, der NS-Diktatur und im Kaiserreich führt der Themenpfad zu den Kernthemen im Leben und Werk des Komponisten – Aufklärung und Revolution, Befreiung und Restauration, Liebe und Leiden.

Damit Sie trotz der aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 einen Blick ins Deutsche Historische Museum werfen können, hat der Fachbereich Bildung und Vermittlung verschiedene partizipative Onlineformate entwickelt. Zur Teilnahme sind ein Internetanschluss und Lautsprecher/Kopfhörer notwendig. Eine Kamera benötigen Sie nicht.

Begleiten Sie uns bei einer Live-Stream-Führung „Beethoven | Freiheit".

Führung

in Planung

Von Luther zu Twitter. Medien und politische Öffentlichkeit.

Die Ausstellung „Von Luther zu Twitter. Medien und politische Öffentlichkeit“ spannt den Bogen von der Frühen Neuzeit bis in die Gegenwart. Ausgehend vom Buchdruck und seiner Bedeutung für die Reformation werden das Zeitungswesen des 19. Jahrhunderts, die besondere Rolle des Rundfunks in den 1920er bis 1940er Jahren und die des Fernsehens der ersten Nachkriegsjahrzehnte beleuchtet. Die Kontinuitäten und Brüche eines immer auch medial bewegten Strukturwandels der Öffentlichkeit – zwischen Repression und Emanzipation – werden dabei bis in die heutigen Entwicklungen verfolgt.

Sobald wie möglich laden wir Sie zu einer Führung durch die Ausstellung ein.

Berlin entdecken - Stadtspaziergang

in Planung

Chaos, Kämpfe, Republik - die lange Revolution vor hundert Jahren

November 1918: Der Erste Weltkrieg war vorbei, die Monarchie am Ende, die Demokratie noch nicht da. Schon vorher und danach breitete sich revolutionäre Unruhe aus, die sich besonders in Berlin zeigte und viel länger dauerte als diesen einen Monat.Gemeinsam mit einer Referentin von StattReisen begeben wir uns auf Spurensuche in Berlin Mitte.

Mindestteilnehmerzahl: 12
Kostenbeitrag pro Person: 15 €

Jetzt schon neugierig? Dann empfehlen wir den LeMO-Artikel „Die Revolution von 1918/19".

 

Weitere Veranstaltungen folgen...