Film

Das Netz – Unabomber, LSD und Internet

D 2004, R: Lutz Dammbeck, 121’

Friday, 16. November 2018, 21.00 Uhr

Zeughauskino

Das Netz – Unabomber, LSD und Internet

D 2004, R/B: Lutz Dammbeck, K: Thomas Plenert, István Imreh, James Carman, S: Margot Neubert-Mari?, 121’ · DCP

FR 16.11. um 21 Uhr · Zu Gast: Lutz Dammbeck

Zwischen 1978 und 1995 erschüttert eine Serie von Bombenanschlägen die USA. Ziele der Brief- und Rohrbomben sind Manager großer Fluggesellschaften und Wissenschaftler verschiedener Eliteuniversitäten. Den unbekannten Täter tauft das FBI „Unabomber“, ein Computerkürzel aus „Universities“ und „Airlines“. 1996 verhaftet das FBI den ehemaligen Mathematikprofessor Ted Kaczynski. Warum wird ein Mathematiker anscheinend zum Terroristen? Die Suche nach einer Antwort führt zurück in die 1940er- bis 1960er-Jahre, als sich in Wissenschaft, Kunst und Technologie die Horizonte nach allen Seiten zu öffnen scheinen. Mit Kybernetik, Systemtheorie, Multimediakunst und neuen Konzepten in Psychologie und militärischer Forschung werden die Fundamente der Moderne neu verhandelt. Einer steigt aus und versucht, die Maschinen zu stoppen. (ld)

Back
Zurück zur Terminübersicht

Filme

Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer,

die Webseite des Deutschen Historischen Museums soll noch besser werden! Daher bitten wir Sie, uns ein paar Fragen zu beantworten. Die Beantwortung wird etwa fünf Minuten in Anspruch nehmen. Ihre Angaben werden anonymisiert nach den deutschen Datenschutzrichtlinien ausgewertet.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

> Zur Umfrage