Film

Der trojanische Sessel

Aus dem Fernseharchiv

Dienstag, 08. September 2015, 20.00 Uhr

Zeughauskino

Der trojanische Sessel

BRD 1971, R: Günter Gräwert, B: Robert Wolfgang Schnell, K: Willi Kuhle, D: Helmut Käutner, Curt Bois, Käte Haack, Erika von Thellmann, Friedel Schuster, Käte Jaenicke, Ewald Wenck, Peter Schiff, Paul Kuhn, 73’ · DigiBeta

FR 04.09. um 21 Uhr + DI 08.09. um 20 Uhr · Einführung: Jan Gympel

Robert Wolfgang Schnell (1916-1986) war eine zentrale Figur der West-Berliner „Bohème“ der ersten Jahrzehnte nach dem Zweiten Weltkrieg. Außer als bildender Künstler, Schauspieler und innovativer Galerist war er auch auf vielen Gebieten schriftstellerisch tätig. Zu seinen leider weitgehend in Vergessenheit geratenen Fernseharbeiten zählt diese schwarze Tragikomödie, in der ein alter Trödelhändler (Curt Bois) einem Freund (Helmut Käutner) ein teuflisches Geburtstagsgeschenk macht. Denn in Wahrheit kann er den launischen Geschichtenerzähler nicht ausstehen, der zwar an den Rollstuhl gefesselt, im von skurrilen Gestalten bevölkerten Altersheim aber bei den Damen sehr beliebt ist, da er Abwechslung im tristen Seniorendasein verspricht. In der Welt vom 9.10.1971 befand Ulrich Schnapauf: „Regisseur Günter Gräwert hatte genau jene Darsteller zur Verfügung, die ein solches Stück zu tragen vermögen. Vor allem das Feingefühl, mit denen sich Helmut Käutner und Curt Bois in dem an Zwischenzonen so reichen Spiel bewegten, erweckte heiße Bewunderung.“ (gym)

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Filme