Film

Silk Stockings

US 1957, R: Rouben Mamoulian, 117'

Sonntag, 26. August 2018, 17.30 Uhr

Zeughauskino

Silk Stockings

US 1957, R: Rouben Mamoulian, B: Leonard Gershe, Leonard Spigelgass, M: Cole Porter, K: Robert Bronner, D: Fred Astaire, Cyd Charisse, Janis Paige, Peter Lorre, 117‘ · 35mm, OF mit span. UT

SO 26.08. um 17.30 Uhr

Nach den schmerzhaften Erfahrungen mit Der Verlorene hat Lorre nur noch in wenigen guten Filmen mitgespielt. Oft wirkt er lustlos oder wie eine schlechte Parodie seiner selbst. Das ist in Silk Stockings anders, Cole Porters und Rouben Mamoulians Musical-Version von Ernst Lubitschs Klassiker Ninotschka. Ein gut aufgelegter Lorre ist in der Rolle eines (tanzenden) kommunistischen Funktionärs zu erleben. Fred Astaire spielt einen amerikanischen Filmproduzenten, der einen sowjetischen Komponisten überredet hat, in Paris zu bleiben, um für ihn eine Filmmusik zu schreiben. Das wird in Moskau nicht gerne gesehen. Drei Funktionäre (darunter Lorre) sollen ihn zurückholen, scheitern aber an den kunterbunten Verlockungen des Westens. Hinterhergeschickt wird nun die um jeden kapitalistischen Zweifel erhabene Ninotschka (Cyd Charisse) – aber in Paris, der Stadt der Liebe, gibt es auch die Seidenstrümpfe des Titels …. (fl)

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Filme

Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer,

die Webseite des Deutschen Historischen Museums soll noch besser werden! Daher bitten wir Sie, uns ein paar Fragen zu beantworten. Die Beantwortung wird etwa fünf Minuten in Anspruch nehmen. Ihre Angaben werden anonymisiert nach den deutschen Datenschutzrichtlinien ausgewertet.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

> Zur Umfrage