Film

Souhvezdí Panny

Zbynek Brynych

Mittwoch, 12. Juli 2017, 20.00 Uhr

Zeughauskino

Souhvezdí Panny

Sternzeichen Jungfrau

CSSR 1965, R: Zbynek Brynych, B: Zbynek Brynych, Milan Uhde nach Uhdes Kurzgeschichte Ošetrovna (Die Krankenstube), K: Jan Kališ, M: Jirí Sternwald, D: Jaroslava Obermaierová, Josef Cáp, Vladimír Pucholt, Jirí Wimmer, Rudolf Jelínek, Ivan Vyskocil, Jirí Adamíra, 83‘ · DCP, OmU

MI 12.07. um 20 Uhr

Wegen eines Ausnahmezustands am Flughafen gibt es keinen Ausgang von der Militärbasis. Dabei wollte Soldat Janda seine Freundin Jana nach langer Trennung endlich wiedersehen. Also wird Plan B ausgeheckt: Mit ein wenig Unterstützung lässt sich organisieren, dass Jana per Krankenwagen in den Stützpunkt geschmuggelt wird, damit sie in der Krankenstube eine Nacht mit Janda verbringen kann – nur sollte der übereifrige Offizier Toneiser nichts merken …

Galt Brynychs erste „reine“ Komödie Každá koruna dobrá (Jede Krone zählt, 1961) als verunglückt, so überzeugte der ironische Humor von Sternzeichen Jungfrau: eine Anekdote ganz im Stil der damaligen „Neuen Welle“, ausgebrütet mit (Ko-)Autor Milan Uhde, der 1972 Publikationsverbot erhielt und nach der Samtenen Revolution Kulturminister wurde. Stilistisch frönt Brynych ausgiebig seinem Faible für Nachtschattengewächs-Atmosphären und ungewöhnliche Breitwandbilder: Das Kasernenleben wird wie in einer sanften Vorstufe zu Robert Altmans M.A.S.H. karikiert, während die dunklen Stunden – samt Nachtalarm-Unterbrechung – in intensiven, intimen Liebesszenen um die charismatische Jaroslava Obermaierová kulminieren. (chh)

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Filme