Film

Occupation 1968

SK/CZ/PL/BG/HU 2018, R: Stephan Komandarev, 130'

Mittwoch, 29. August 2018, 20.00 Uhr

Zeughauskino

Occupation 1968

SK/CZ/PL/BG/HU 2018, R: Stephan Komandarev, Marie Elisa Scheidt, Linda Dombrovszsky, Magdalena Szymkow, Evdokia Moskvina, 130' · DCP, OmU

MI 29.08. um 20 Uhr

Zu einem spannungsgeladenen Geschichtsbild formieren sich fünf Kurzfilme der fünf Okkupationsmächte des Warschauer Pakts: immer noch von der Niederschlagung einer Konterrevolution schwadronierende, nur langsam einsichtige Ex-Sowjetoffiziere beim Veteranentreff; einst überforderte Jungsoldaten aus Ungarn (später Ehen mit den Okkupierten schließend); vorsichtig Widerstand übende Polen zwischen Geheimdienstobservation und subversiven Texten auf internationalen Musikfestivals; DDR-Amateurfunker mit der „Absicht, sich nicht mit der Situation abzufinden“ (Resultat: Knast); und schließlich die Geschichte eines mehrfach geänderten Denkmaltextes für einen bulgarischen Soldaten, die die Absurdität der heute noch aktiven Helden-Rhetorik des (Ex)Sozialismus ausleuchtet. Das Ende des Prager Frühlings, an dem die Protagonisten in unterschiedlichen Rollen teilnahmen, sehen diese (immer noch) aus unterschiedlichen Perspektiven. Die ‚Prager Perspektive‘ rückt dabei nur am Rande ins Bild, am Straßenrand meist, in Form junger, gegen das Unrecht und die Gewalt der Panzer Protestierender. (bw)

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Filme

Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer,

die Webseite des Deutschen Historischen Museums soll noch besser werden! Daher bitten wir Sie, uns ein paar Fragen zu beantworten. Die Beantwortung wird etwa fünf Minuten in Anspruch nehmen. Ihre Angaben werden anonymisiert nach den deutschen Datenschutzrichtlinien ausgewertet.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

> Zur Umfrage