Film

Raoul Ruiz, contre l’ignorance fiction!

FR 2016, R: Alejandra Rojo, 63'

Samstag, 20. Oktober 2018, 19.00 Uhr

Zeughauskino

Raoul Ruiz, contre l’ignorance fiction!

FR 2016, R: Alejandra Rojo, K: Jérôme Colin, T: Samuel Mittelman, S: Isabelle Poudevigne, P: Delphine Morel, M: Jorge Arriagada, 63’ · Bluray, OmeU, Deutschlandpremiere

SA 20.10. um 19 Uhr

Der Chilene Raoul Ruiz, der den größten Teil seines Lebens im französischen Exil verbrachte, genießt bei vielen Cineasten einen legendären Ruf. Mit Raoul Ruiz, contre l’ignorance fiction! erschließt die Dokumentarfilmerin Alejandra Rojo das breite Œuvre eines Kinopoeten, dessen Filme sich jeglichen Kategorisierungen und Formatierungen hartnäckig entziehen. In geschickt montierten Filmausschnitten entfaltet Rojo zunächst Ruiz‘ Biografie, in der sie eine Quelle von wiederkehrenden Motiven der surreal grundierten Filme findet. Dann taucht der Film in die faszinierende intellektuelle Welt des Filmemachers ein. Leidenschaftlich an Philosophie und Naturwissenschaft interessiert, verfolgte Ruiz mit seinen Filmen das hoch gesteckte Ziel, ein Kino des genuin visuellen Denkens zu schaffen. Aus seinen Reflexionen über das Exil als Grundkonstante der Globalisierung und seinen unter anderem an Ludwig Wittgenstein und Kurt Gödel geschulten Überlegungen über die Geheimnisse der nicht-linearen Zeit im Kino gewinnt Rojos Film Einblicke in dessen ästhetische Haltung: Ruiz beschwört die Kraft der Kinobilder als ein Mittel gegen die Konfektionierung des Fiktionalen. (sth)

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Filme

Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer,

die Webseite des Deutschen Historischen Museums soll noch besser werden! Daher bitten wir Sie, uns ein paar Fragen zu beantworten. Die Beantwortung wird etwa fünf Minuten in Anspruch nehmen. Ihre Angaben werden anonymisiert nach den deutschen Datenschutzrichtlinien ausgewertet.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

> Zur Umfrage