Film

The Myth of Armando

NL 2018, R: Sjors Swierstra, Roelof Jan Minneboo

Samstag, 19. Oktober 2019, 19.00 Uhr

Zeughauskino

Het Voorval – Armando en de mythe | The Myth of Armando

NL 2018, R: Sjors Swierstra, Roelof Jan Minneboo, K: Reinout Steenhuizen, T: Mark Glynne, S: Xander Nijsten, P: Cécile van Eijk, Sherman De Jesus, M: Oleg Lysenko, Rutger Zuydervelt / Machinefabriek, 70’ · DCP, OmeU, Deutschlandpremiere

SA 19.10. um 19 Uhr · Zu Gast: Sjors Swierstra und Roelof Jan Minneboo im Gespräch mit Yvonne Ploum

Ein deutscher Soldat wird von einem Jungen erstochen, den er in einem Wald verfolgt hatte: es ist dieses Ereignis, das Fragment einer Erinnerung oder eines Mythos, auf das sich der Filmtitel Het Voorval bezieht und um das das umfangreiche Werk des Künstlers „Armando“ (1929-2018) obsessiv kreist. Der außerordentlich produktive und facettenreiche Maler, Bildhauer, Autor und Dichter wurde unter seinem Pseudonym zur prägenden Figur der Nachkriegskunst in den Niederlanden. Das Regie-Duo Swierstra/Minneboo arbeitet mit der Faszination des Enigmas „Armando“, ohne ihr zu erliegen. Stattdessen konfrontieren sie den Künstler mit dem mythischen Bild, das er von sich erschaffen hat. In dem Maße, wie die Grenze zwischen Täter und Opfer verschwimmt und die Kamera in Armandos Augen nach Antworten sucht, kämpft der Künstler für die Autonomie seiner Kunst. An der Schwelle zum Tod zeigt er sich gleichzeitig verletzlich und unbeugsam. Wie Detektive in einem guten Krimi versuchen die Filmemacher anhand der Indizien – Armandos Bilder, Blicke und Worte – die unheimliche Geschichte zu rekonstruieren. (sth)

Mit freundlicher Unterstützung der Botschaft des Königreichs der Niederlande.

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Filme