Film

Rendezvous in Paris

BRD/FR 1983, R/B: Gabi Kubach

Sonntag, 08. März 2020, 18.00 Uhr

Zeughauskino

Rendezvous in Paris

BRD/FR 1983, R/B: Gabi Kubach, K: Helge Weindler, M: Paul Vincent, D: Claude Jade, Harald Kuhlmann, Barry Stokes, Vérénice Rudolph, Chantal Bronner, Gunther Malzacher, Barbara Morawiecz, 104’ · Digital SD

SO 08.03. um 18 Uhr + FR 13.03. um 18.30 Uhr · Einführung: Jan Gympel

In Berlin lebt um 1930 die sensible, zerbrechliche Evelyn in einer behüteten Ehe mit einem Landgerichtsrat. Doch ein unbekümmerter Amerikaner, dem sie auf dem Tennisplatz begegnet ist, hat ihre Leidenschaft entfacht. Obwohl er in Evelyn nur ein weiteres Abenteuer sieht, lädt er sie zu einem Treffen in Paris ein. Während ihren Mann ein Mordprozess beschäftigt, schwankt Evelyn zwischen Versuchung und Vernunft.

Rendezvous in Paris war Teil der Reihe Die Welt der Vicki Baum, die der Süddeutsche Rundfunk um den Jahreswechsel 1983/84 der erfolgreichen Autorin widmete, die dank des internationalen Erfolgs ihres Romans Menschen im Hotel nach Hollywood gehen konnte, bevor die Nazis ihre Bücher verbrannten. Baums 1935 zunächst unter dem Titel Das große Einmaleins erschienener Roman wurde schon 1950 unter der Regie von René Clément als Le Château de verre verfilmt. Gabi Kubachs Adaption wurde bereits im Sommer 1980 gedreht, erlebte ihre deutsche Erstausstrahlung aber erst am ersten Weihnachtstag 1983. Klaus Hamburger urteilte, Gabi Kubach habe die Vorlage „in bedeutungsschwangere und bezeichnenderweise häufig eingedunkelte Szenerien umgesetzt, als gelte dieser Ehrgeiz einer anderen ‚Romanze in Moll’.“ (FUNK-Korrespondenz, 13.1.1984) (gym)

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Filme