Film

Berlin – Vom Werden einer Weltstadt

Kurzfilmprogramm

Sonntag, 24. Mai 2020, 18.00 Uhr

Zeughauskino

Berlin – Vom Werden einer Weltstadt

Bau des Rathauses Wedding D 1928/1930, 12' · 35mm

Berlin 1927 II D 1927, 16' · 35mm

Vorwärts im neuen Berlin D 1927, 15' · 35mm

Die Markthallen und Märkte als Versorgungsstätten Groß-Berlins D 1928, 27' · 35mm

Im Schatten der Weltstadt D 1928, 16' · 35mm

Berliner Allerlei D 1929, 9' · 35mm

SO 24.05. um 18 Uhr · Am Flügel: Eunice Martins · Einführung: Christine Kisorsy

Der Zusammenschluss zu Groß-Berlin löste die Urbanisierung einer ganzen Region aus. Neue, städtische Lebensstile entwickelten sich und dennoch blieb Berlin eine Metropole der Gegensätze zwischen Weltstadt und Idylle, modernen Wohnsiedlungen und Arbeiterquartieren, zwischen Lunapark und Lustgarten, Wedding und Wannsee. Berlin besaß und besitzt viele Orte, die über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt sind und das Berlin-Bild prägen. Damals wie heute sind sie gleichermaßen Anziehungspunkte für Touristen wie auch für Alt- und Neu-Berliner. Die sechs Dokumentarfilme dieses Programms laden zu einer Entdeckungsreise durch die Alltagswelt der werdenden Metropole ein und zeigen ein kaleidoskopisches Bild von Berlin wie es lebt, arbeitet und sich vergnügt. (chk)

Zurück
Zurück zur Terminübersicht

Filme