Carl Gustav Carus, Brandung bei Rügen (Ausschnitt), 1819 © bpk, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Elke Estel

Europa und das Meer

13. Juni 2018 bis 6. Januar 2019

Eine Ausstellung des Deutschen Historischen Museums in Zusammenarbeit mit dem Jean Monnet Lehrstuhl für Europäische Geschichte der Universität zu Köln

Pressemitteilungen

7. November 2018
Weltreisezeit. Humboldt, Chamisso und die Globalisierung des Meeres
Vortrag am 14. November im Deutschen Historischen Museum
Download (PDF)

29. Oktober 2018
Vom Nutzen der Meere. Das Meer als Ressource
Podiumsdiskussion am 8. November im Deutschen Historischen Museum
Download (PDF)

16. Oktober 2018
Wem gehört das Meer? Das Meer als Herrschafts- und Handelsraum
Podiumsdiskussion am 29. Oktober im Deutschen Historischen Museum
Download (PDF)

19. September 2018
Über die Bedeutung des Meeres in der europäischen Geschichte
Vortrag am 26. September im Deutschen Historischen Museum
Download (PDF)

20. August 2018
Zwischen Freiheit und Frontex. Das Meer als Brücke und Grenze I
Podiumsdiskussion am 3. September im Deutschen Historischen Museum
Download (PDF)

12. Juni 2018
Europa und das Meer
Eine Ausstellung des Deutschen Historischen Museums in Zusammenarbeit mit dem Jean Monnet Lehrstuhl für Europäische Geschichte der Universität zu Köln
Download (PDF)

15. Mai 2018
Europa und das Meer
Einladung zur Pressekonferenz am Dienstag, 12. Juni 2018 um 11 Uhr
Download (PDF)

13. Februar 2018
Europa und das Meer
Download (PDF)

Pressemappe

Download (PDF)

Pressebildliste

Download (PDF)

Pressebilder

Die Pressebilder dürfen ausschließlich für die aktuelle Berichterstattung im Rahmen der oben genannten Ausstellung und nur unter der vollständigen Angabe des Quellennachweises verwendet werden.

Europa auf dem Stier, 500–475 v. Chr. © bpk / Antikensammlung, SMB / Johannes Laurentius

1

Europa auf dem Stier, 500–475 v. Chr.
© bpk / Antikensammlung, SMB / Johannes Laurentius

Download (5,6 MB)

Kopf des Odysseus, Kopie nach hellenistischem Original, um 250 n. Chr. © Kunst- und Kulturzentrum (KuK) der StädteRegion Aachen, Monschau

2

Kopf des Odysseus, Kopie nach hellenistischem Original, um 250 n. Chr.
© Kunst- und Kulturzentrum (KuK) der StädteRegion Aachen, Monschau

Download (1,1 MB)

Aldo Baradel, Modell des letzten »Bucintoro«, 1972–1976 © Aldo Baradel Collection, Foto: Gianfranco Munerotto

3

Aldo Baradel, Modell des letzten »Bucintoro«, 1972–1976
© Aldo Baradel Collection
Foto: Gianfranco Munerotto

Download (4,3 MB)

Idol von Tara, vorspanische Zeit © El Museo Canario, Las Palmas

4

Idol von Tara, vorspanische Zeit
© El Museo Canario, Las Palmas

Download (5,3 MB)

Ansicht von Sevilla, um 1600, unbekannter spanischer Künstler © Museo Nacional del Prado

5

Ansicht von Sevilla, um 1600, unbekannter spanischer Künstler
© Museo Nacional del Prado
Download (8,5 MB)

Bitte beachten Sie, dass das Layout dem Leihgeber vor der Veröffentlichung zur Freigabe zu schicken ist.

Pierre Bontier and Jean le Verrier, chronicle: Conquête et les Conquérants des Iles Canaries (The conquest and the conquerors of the Canary Islands), c. 1405 © The British Library Board, Egerton 2709, f.2.

6

Pierre Bontier and Jean le Verrier, chronicle: Conquête et les Conquérants des Iles Canaries (dt. Die Eroberung und die Eroberer der Kanarischen Inseln), um 1405
© The British Library Board, Egerton 2709, f.2.

Download (20,8 MB)

Abraham Storck, Zar Peter der Große an Bord seiner Jacht auf dem Weg zur Fregatte Pieter en Paul, um 1698 © Amsterdam Museum

7

Abraham Storck, Zar Peter der Große an Bord seiner Jacht auf dem Weg zur Fregatte Pieter en Paul, um 1698
© Amsterdam Museum

Download (3,2 MB)

Schiffszwieback (Hartkeks), 13. April 1784 © National Maritime Museum, Greenwich, London

8

Schiffszwieback (Hartkeks), 13. April 1784
© National Maritime Museum, Greenwich, London

Download (15,4 MB)

Grundriss, Seitenansicht und Transaktionen des Sklavenschiffes Marie-Séraphique, um 1770 © Château des ducs de Bretagne – Musée d’histoire de Nantes

9

Grundriss, Seitenansicht und Transaktionen des Sklavenschiffes Marie-Séraphique, um 1770
© Château des ducs de Bretagne – Musée d’histoire de Nantes

Download (7,9 MB)

Antonie Volkmar, Abschied der Auswanderer, 1860 © Deutsches Historisches Museum, Berlin

10

Antonie Volkmar, Abschied der Auswanderer, 1860
© Deutsches Historisches Museum, Berlin

Download (0,7 MB)

Richard Fleischhut, Auswanderer an Bord des Hochseepassagierdampfers Bremen II, 1909 © Deutsches Historisches Museum, Berlin

11

Richard Fleischhut, Auswanderer an Bord des Hochseepassagierdampfers Bremen II, 1909
© Deutsches Historisches Museum, Berlin

Download (4,9 MB)

Auf der Flucht mitgeführtes Mobiltelefon von Mohammed Ebrahimi, um 2014 © Mohammed Ebrahimi, Berlin

12

Auf der Flucht mitgeführtes Mobiltelefon von Mohammed Ebrahimi, um 2014
© Mohammed Ebrahimi, Berlin

Download (4,3 MB)

Schaustück des ersten Transatlantikkabels, 1858 © Deutsches Historisches Museum, Berlin

13

Schaustück des ersten Transatlantikkabels, 1858
© Deutsches Historisches Museum, Berlin

Download (4,5 MB)

Aufgehängter Kabeljau, der durch Trocknen zu Stockfisch wird, 1924 © Norwegian Fisheries Museum, Museum Vest, Foto: Anders B. Wilse

14

Aufgehängter Kabeljau, der durch Trocknen zu Stockfisch wird, 1924 
© Norwegian Fisheries Museum, Museum Vest
Foto: Anders B. Wilse

Download (2,8 MB)

Friendly Floatees,1992 © Sitka / Alaska, Dean Orbison, Foto: Deutsches Historisches Museum

15

Friendly Floatees, 1992
© Sitka / Alaska, Dean Orbison
Foto: Deutsches Historisches Museum

Download (1,8 MB)

Tiefsee-Seitensichtsonar zum Einsatz in bis zu 6.000 m Wassertiefe, nach 1980 © GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel, Foto: Linda Plagmann

16

Tiefsee-Seitensichtsonar zum Einsatz in bis zu 6.000 m Wassertiefe, nach 1980 
© GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel
Foto: Linda Plagmann

Download (2,1 MB)

Werbeplakat der »Hamburg-Südamerikanischen Dampfschifffahrts- Gesellschaft« für »Ausserordentlich preiswerte Nordlandreisen im Sommer 1928«, 1928 © Deutsches Historisches Museum, Berlin

17

Werbeplakat der »Hamburg-Südamerikanischen Dampfschifffahrts-Gesellschaft« für »Ausserordentlich preiswerte Nordlandreisen im Sommer 1928«, 1928
© Deutsches Historisches Museum, Berlin

Download (14,6 MB)

Doppelseite aus der Zeitschrift »die neue linie« vom Juni 1938 mit einer Ansicht des KdF-Bades Prora auf Rügen, Gerda Rotermund (Grafik) © Deutsches Historisches Museum, Berlin

18

Doppelseite aus der Zeitschrift »die neue linie« vom Juni 1938 mit einer Ansicht des KdF-Bades Prora auf Rügen, Gerda Rotermund (Grafik)
© Deutsches Historisches Museum, Berlin

Download (11,8 MB)

Carl Gustav Carus, Brandung bei Rügen, 1819 © bpk | Staatliche Kunstsammlungen Dresden | Elke Estel

19

Carl Gustav Carus, Brandung bei Rügen, 1819
© bpk | Staatliche Kunstsammlungen Dresden | Elke Estel

Download (6,2 MB)

Max Liebermann, Badende Knaben, 1902 © Museum Kunst der Westküste, Alkersum/Föhr

20

Max Liebermann, Badende Knaben, 1902
© Museum Kunst der Westküste, Alkersum/Föhr

Download (0,9 MB)

Nordsee (Triptychon 1) © Jochen Hein

21

Nordsee
© Jochen Hein

Triptychon 1: Download (5,1 MB)
Triptychon 2: Download (4,7 MB)
Triptychon 3: Download (5,0 MB)

Öffnungszeiten

täglich 10–18 Uhr

Eintritt

bis 18 Jahre frei
8 €, ermäßigt 4 €

Weitere Informationen

Führungsbuchung

Besucherservice

Dauerausstellung
Tel.  +49 30 20304-751

Sonderausstellungen
Tel. +49 30 20304-750
fuehrung@dhm.de

Museumsshop

Onlineshop

http://dhm-shop.de/

Vor Ort

Buchhandlung Walther König
Tel. +49 30 206 24 5 24
berlindhm@buchhandlung-walther-koenig.de

Barrierefreier Zugang

Rollstuhlgerechter Zugang zu allen Ausstellungen

Verkehrsverbindung

S-BAHN      
Hackescher Markt und Friedrichstraße

U-BAHN  
Französische Straße, Friedrichstraße und Hausvogteiplatz

BUS  
100, 200, TXL Staatsoper oder Lustgarten

PARKEN  
Tiefgarage unterm Bebelplatz
City Quartier Dom Aquarée

Kontakt

Deutsches Historisches Museum

Unter den Linden 2
10117 Berlin

Tel. +49 30 20304-0

info@dhm.de

Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer,

die Webseite des Deutschen Historischen Museums soll noch besser werden! Daher bitten wir Sie, uns ein paar Fragen zu beantworten. Die Beantwortung wird etwa fünf Minuten in Anspruch nehmen. Ihre Angaben werden anonymisiert nach den deutschen Datenschutzrichtlinien ausgewertet.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

> Zur Umfrage