Aktuelle Stellenausschreibungen

Ausstellungshandwerker (m/w) mit dem Schwerpunkt Tischlerei

Bewerbungsfrist 6. März 2018

Bei der Stiftung Deutsches Historisches Museum ist ab sofort die Stelle eines Ausstellungshandwerkers (m/w) mit dem Schwerpunkt Tischlerei zu besetzen.

Die Stelle ist unbefristet und nach Entgeltgruppe 5 TVöD bewertet.

Dienstort ist Berlin-Spandau.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Herstellen, Auf- und Abbauen und Reparieren von Ausstellungsbauten (Architektur, Vitrinen, Pulte, Sockel etc.) aus verschiedensten Werkstoffen, selbständig und eigenverantwortlich an Hand von mündlichen Vorgaben, kurzen Beschreibungen, Skizzen, technischen Zeichnungen und eigenen Vorstellungen,
  • Transport von Kunst und Ausstellungsbauten per Hand, mit Hilfsmitteln oder mit elektrischen Geräten (wie Flurförderzeuge, Lastenaufzug etc.), per PKW und LKW (7,5 Tonnen),
  • Pflege, Wartung/Kontrolle und Instandhaltung des Tischlermaschinenparks, von Werkzeugen, technischen Geräten sowie sonstigen Arbeitsmitteln.

Von den Bewerberinnen und Bewerbern erwarten wir:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Tischler/Schreiner,
  • Bereitschaft zur Weiterbildung,
  • Führerschein der Klasse 3 bzw. B.

Wünschenswert sind:

  • PC- Kenntnisse,
  • Führerschein der Klasse 2 bzw. C1,
  • Gabelstapler der Klasse L bzw. Bereitschaft zur Schulung.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt. Die Arbeit verlangt zum Teil körperlichen Einsatz und ist für behinderte Menschen nur bedingt geeignet.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf, Arbeits- und sonstigen Zeugnissen unter Angabe der Kennziffer: A/Ti bis zum 6. März 2018 ausschließlich elektronisch an: bewerbung@dhm.de

Bewerbungen in elektronischer Form sollten aus technischen Gründen eine Größe von 8 MB nicht überschreiten und in einer einzigen pdf-Datei gesendet werden.

Kraftfahrer/in

Bewerbungsfrist 9. März 2018

Bei der Stiftung Deutsches Historisches Museum ist ab 1. Mai 2018 die Stelle eines Kraftfahrers bzw. einer Kraftfahrerin zu besetzen.

Dienstort ist Berlin-Mitte.

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 4 TVöD-Ost bewertet.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Durchführen von Dienstfahrten (Boten- und Transportdienste, Personenbeförderungen),
  • Ausüben von Tätigkeiten im Rahmen der Pflege, Wartung und Nachweisführung.

An die Bewerberinnen und Bewerber werden folgende Anforderungen gestellt:

  • Besitz des Führerscheins Klasse 3 bzw. B,
  • Mehrjährige Erfahrung als BerufskraftfahrerIn.

Gewünscht sind:

  • Belastbarkeit, Flexibilität und Kommunikationsfähigkeit,
  • Gute Ortskenntnisse von Berlin.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundes-gleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt. Die Arbeit verlangt zum Teil schwereren körperlichen Einsatz und ist für behinderte Menschen nur bedingt geeignet.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und Arbeits- und sonstigen Zeugnissen und anderen Bewertungen sowie Unterlagen bis zum 9. März 2018 ausschließlich elektronisch an: bewerbung@dhm.de

Bewerbungen in elektronischer Form sollten aus technischen Gründen eine Größe von 8 MB nicht überschreiten und in einer einzigen pdf-Datei gesendet werden.

Bürokraft (m/w) im Büro des Präsidenten

Bewerbungsfrist 28. Februar 2018

Bei der Stiftung Deutsches Historisches Museum ist ab sofort die Stelle einer Bürokraft (m/w) im Büro des Präsidenten zu besetzen. Die Stelle ist unbefristet und teilzeitgeeignet.

Dienstort ist Berlin-Mitte. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 4 TVöD-Ost bewertet.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Telefondienst, Terminkoordination, Organisation und Planung von Dienstreisen,
  • Führen der Aktenablage,
  • Pflege und Nutzung von Adressverteilern,
  • Ausführen von Schreibtätigkeiten nach Vorlage, nach Stichworten und nach Diktat,
  • Unterstützung redaktioneller Arbeiten,
  • Bearbeitung und Verfolgung von Geschäftsvorgängen,
  • Erledigen von üblichen Büroarbeiten in einem Sekretariat,
  • Vertretung des Büros des Präsidenten bei Urlaub und Krankheit.

Von den Bewerberinnen und Bewerbern erwarten wir:

  • Berufserfahrung in der Sekretariats- oder Assistenzarbeit,
  • Ausgezeichnetes sprachliches Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift,
  • Gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift.

Wünschenswert sind:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung,
  • Hohes Maß an Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität, Leistungsbereitschaft sowie Durchsetzungs- und Kommunikationsfähigkeit,
  • Sehr gute Arbeitsorganisation, hohes Verantwortungsbewusstsein und Loyalität,
  • Sicherer Umgang mit dem PC und den Microsoft-Office-Programmen.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf, Arbeits-/Zeugnissen und anderen Bewertungen sowie Unterlagen unter Angabe der Kennziffer: BK/P bis zum 28. Februar 2018 ausschließlich elektronisch an: bewerbung@dhm.de

Bewerbungen in elektronischer Form sollten aus technischen Gründen eine Größe von 8 MB nicht überschreiten und in einer einzigen pdf-Datei gesendet werden.

Volontariat Buchrestaurierung

Bewerbungsfrist 15. März 2018

Bei der Stiftung Deutsches Historisches Museum ist ab Ende der vorläufigen Haushaltsführung (voraussichtlich Mitte 2018) eine Volontariatsstelle im Bereich Buchrestaurierung zu besetzen. Es handelt sich um eine zweijährige wissenschaftliche Ausbildung. Die monatliche Vergütung beträgt im ersten Ausbildungsjahr 1.500 € Brutto und im zweiten 50 % des Entgelts der Entgeltgruppe 13 Stufe 1.

Die Ausschreibung richtet sich an Berufseinsteiger und dient der Förderung des Restauratoren-Nachwuchses. Das Volontariat ist in der Buchrestaurierung angesiedelt, soll aber ebenfalls Einblicke in die Papier- und Plakatrestaurierung ermöglichen. Es bietet Ihnen die Möglichkeit, die Anforderungen, welche an eine/n Museumsrestaurator/in gestellt werden, kennenzulernen und dabei insbesondere Ihre restauratorischen und konservatorischen Kenntnisse einzubringen und zu vertiefen.

Dienstort ist Berlin-Mitte.

An die Bewerberinnen und Bewerber werden folgende Anforderungen gestellt:

  • abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung als Restaurator/in oder Master of Arts (ggf. im Rahmen eines akkreditierten Studiengangs einer FH),
  • schwerpunktmäßige Kenntnisse der Konservierung und Restaurierung im Fachbereich Buch- und Papierrestaurierung.

Wünschenswert sind:

  • selbständiges und interdisziplinäres Arbeiten,
  • Belastbarkeit, Flexibilität und Teamarbeit,
  • Planungs- und Organisationsgeschick,
  • Gute EDV-, Deutsch- und Englischkenntnisse.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung inkl. Anschreiben (Motivation), Lebenslauf, Zeugnissen und Dokumentationen Ihrer bisherigen Arbeitsergebnisse. Ihre Bewerbung senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer: Vo_3 bis zum 15. März 2018 ausschließlich elektronisch an: bewerbung@dhm.de

Bewerbungen in elektronischer Form sollten aus technischen Gründen eine Größe von 8 MB nicht überschreiten und in einer einzigen pdf-Datei gesendet werden.