Aktuelle Stellenausschreibungen

Projektassistenz (m/w/d) zur Vorbereitung und Durchführung der Ausstellung „Karl Marx und die Anfänge des Kommunismus“ (Arbeitstitel)

Bewerbungsfrist 20. Februar 2020

Diese Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Personen, die zuvor noch in keinem Beschäftigungsverhältnis zum DHM gestanden haben.

Bei der Stiftung Deutsches Historisches Museum ist ab dem 1. April 2020 die Stelle einer Projektassistenz (m/w/d) zur Vorbereitung und Durchführung der Ausstellung „Karl Marx und die Anfänge des Kommunismus“ (Arbeitstitel) zu besetzen.

Die Stelle ist bis zum 28. Februar 2022 befristet. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 9b TVöD-Ost bewertet. Dienstort ist Berlin-Mitte.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben:

1. Objektverwaltung:

  • Objekteingabe in die Ausstellungsdatenbank
  • Aktualisierung und Pflege der Ausstellungsdatenbank
  • Überprüfung und Ergänzung von Objektangaben

2. Bildredaktion und Katalogerstellung:

  • Beschaffung der Abbildungsvorlagen und Klärung der Bildrechte
  • Aufbereitung des Bildmaterials für Verlag und Druckerei
  • Rechteabwicklung
  • Abwicklung der dazugehörigen Korrespondenz mit den Leihgebern/Eigentümern

3. Weitere Aufgaben:

  • Abstimmung des Leihverkehrs mit den DHM-Registrars
  • Unterstützung bei der Recherche von Ausstellungsobjekten
  • Pflege der Korrespondenz mit Leihgebern und Kooperationspartnern
  • Assistenz bei der Vorbereitung von Arbeitstreffen und Veranstaltungen
  • Betreuung und Pflege von interaktiven und multimedialen Ausstellungselementen
  • Recherche, Rechteklärung und Bestellen von Film- und Audiomaterial
  • Erstellung von Transkriptionen von Ausstellungsobjekten

Folgende Anforderungen werden gestellt:

  • eine abgeschlossene Hochschulbildung im Fach Museologie, Public History, Geschichte oder verwandten Fächern
  • Ausstellungserfahrung, gerne mit internationalen Partnern
  • Erfahrung in Bildredaktion und Katalogerstellung
  • gute Englischkenntnisse (in Wort und Schrift)
  • eine souveräne Handhabung von museumsspezifischen Datenbanken

Wünschenswert sind:

  • Kenntnisse einer weiteren modernen Fremdsprache
  • ein sicherer Umgang mit PC und Microsoft-Office-Programmen
  • ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität
  • umfangreiche Kenntnisse des Museumsbetriebs

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und Arbeits- und sonstigen Zeugnissen und anderen Bewertungen sowie Unterlagen unter Angabe der Kennziffer: Projass._Marx bis zum 20. Februar 2020 ausschließlich elektronisch an: bewerbung@dhm.de

Bewerbungen in elektronischer Form sind ausschließlich per E-Mail möglich und dürfen aus technischen Gründen nur als eine PDF Datei mit einer Größe von 8 Megabyte übertragen werden. Bitte wählen Sie die Dateibezeichnung "Nachname_Vorname.PDF". Andere Dateiformate oder weitere Anhänge werden ohne Rückmeldung gelöscht oder abgewiesen.

Restaurator/in für Kunststoffe/Polymere (m/w/d)

Bewerbungsfrist 25. Februar 2020

Bei der Stiftung Deutsches Historisches Museum ist ab sofort die Stelle Restaurator/in für Kunststoffe/Polymere (m/w/d) im Fachbereich Restaurierung zu besetzen.

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (19,5h/Woche). Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 12 TVöD-Ost bewertet. Dienstort ist Berlin-Mitte.

Sammlungsübergreifend sind Objekte aus Kunststoffen oder Materialmischungen aus den Bereichen Textilien, Kunstgewerbe, Alltagskultur, Kunst/2, Dokumente und mehr zu betreuen wie vertretungsweise Fotomaterialien wie Dias, Filmmaterialien und Negative.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  • Durchführen von konservatorischen und restauratorischen Maßnahmen an sehr empfindlichen Objekten mit einem komplexen Schadensbild, inkl. deren Dokumentation, Vorbereitung und Betreuung von externen Vergabeverfahren
  • Erstellen von Konzepten für konservatorische und restauratorische Maßnahmen für Sammlungskonvolute mit heterogenem Zustand und Schadensbild und deren Umsetzung auf der Grundlage von technologischen Voruntersuchungen und Durchführung von Tests
  • Erstellen von Konzepten im Bereich der präventiven Konservierung unter Berücksichtigung sammlungs- oder materialspezifischer Gesichtspunkte, ggf. Schulung von Mitarbeiter*innen im Umgang mit Kunststoffobjekten
  • Erstellen von Gutachten und Beraten zu umfassenden restauratorischen, konservatorischen oder kunsttechnologischen Fragestellungen, z. B. bei Echtheitsprüfungen, Neuerwerbungen, ggf. in Zusammenarbeit mit einem naturwissenschaftlichen Labor; Durchführen materialtechnologischer Untersuchungen; Beteiligung an Forschungsprojekten
  • Konservatorische Betreuung von Objekten beim Ausstellungsauf- und -abbau, Erstellen von detaillierten Zustandsprotokollen von empfindlichen und weniger empfindlichen Objekten einschließlich deren Installierung (ggf. Entwicklung und Erprobung neuer Präsentationsmöglichkeiten), Ausbildung von Restaurierungsstudenten
  • Fachspezifische Bearbeitung von nationalem und internationalem Leihverkehr inkl. Kommunikation mit Leihnehmern bezüglich Ausstellungspräsentation u. ä., konservatorische Bewertung der Ausleihfähigkeit, Erstellen von detaillierten Leihprotokollen, ggf. Restaurierung, Ausstellungs- und Transportvorbereitung, Kurierbegleitung vor Ort

Folgende Anforderungen werden gestellt:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium als Restauratorin bzw. Restaurator im Fachbereich Moderne Materialien oder vergleichbarer Qualifikation
  • Fundierte theoretische Kenntnisse und vor allem auch praktische Erfahrung mit Restaurierung von Kunststoffen sowie praktische Erfahrungen im Ausstellungsaufbau und in der Museumsarbeit
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wünschenswert sind:

  • Kenntnisse bei Materialkombinationen
  • Hohes Maß an Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Leistungsbereitschaft, Flexibilität und Kommunikationsfähigkeit, sehr gutes Planungs- und Organisationsgeschick
  • Sicherer Umgang mit dem PC, museumsspezifischen Datenbanken und den Microsoft-Office-Programmen
  • weitere Fremdsprachenkenntnisse
  • Erfahrungen im Umgang einerseits mit Ausstellungskurier*innen aus dem In- und Ausland und andererseits im Auftreten als Ausstellungskurier*in andernorts im In- und Ausland

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt. Ein Mindestmaß an körperlicher Belastbarkeit ist erforderlich.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und Arbeits- und sonstigen Zeugnissen und anderen Bewertungen sowie Unterlagen unter Angabe der Kennziffer: Rest._Kunststoffe bis zum 25.02.2020 ausschließlich elektronisch an: bewerbung@dhm.de

Bewerbungen in elektronischer Form sind ausschließlich per E-Mail möglich und dürfen aus technischen Gründen nur als eine PDF Datei mit einer Größe von 8 Megabyte übertragen werden. Bitte wählen Sie die Dateibezeichnung "Nachname_Vorname.PDF". Andere Dateiformate oder weitere Anhänge werden ohne Rückmeldung gelöscht oder abgewiesen.

Papier-/Buchrestaurator/in (m/w/d)

Bewerbungsfrist 25. Februar 2020

Bei der Stiftung Deutsches Historisches Museum ist ab sofort eine Stelle als Papier-/Buchrestaurator/in (m/w/d) im Fachbereich Restaurierung zu besetzen.

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit 75 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (29,25h/Woche). Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 11 TVöD-Ost bewertet. Dienstort ist Berlin-Mitte.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  • Mitarbeit bei der konservatorischen Betreuung des Sammlungsbestandes; Erstellen von Konzepten im Bereich der präventiven Konservierung unter Berücksichtigung sammlungs- oder materialspezifischer Gesichtspunkte
  • Konzepterstellung für konservatorische und restauratorische Maßnahmen auf der Grundlage von technologischen Voruntersuchungen und Durchführung von Tests am Objekt
  • Durchführen von konservatorischen und restauratorischen Maßnahmen an Objekten mit weniger komplexen und komplexem Schadensbild, inkl. deren Dokumentation, Vorbereitung und Betreuung von externen Vergabeverfahren
  • Erstellen von Gutachten und Beraten zu umfassenden restauratorischen, konservatorischen oder kunsttechnologischen Fragestellungen, z. B. bei Echtheitsprüfungen, Neuerwerbungen, ggf. in Zusammenarbeit mit einem naturwissenschaftlichen Labor; Durchführen materialtechnologischer Untersuchungen
  • Konservatorische Betreuung von Objekten beim Ausstellungsauf- und -abbau, Erstellen von detaillierten Zustandsprotokollen von empfindlichen und weniger empfindlichen Objekten einschließlich deren Installierung (ggf. Entwicklung und Erprobung neuer Präsentationsmöglichkeiten), Ausbildung von Restaurierungsstudierenden
  • Fachspezifische Bearbeitung von nationalem und internationalem Leihverkehr inkl. Kommunikation mit Leihnehmern bezüglich Ausstellungspräsentation u. ä., konservatorische Bewertung der Ausleihfähigkeit, Erstellen von detaillierten Leihprotokollen, ggf. Restaurierung, Ausstellungs- und Transportvorbereitung, Kurierbegleitung vor Ort.
  • Vorbereitung von Restaurierungsvergaben

Folgende Anforderungen werden gestellt:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium als Restauratorin bzw. Restaurator im Fachbereich Papier- und Buchrestaurierung oder vergleichbarer Qualifikation
  • praktische Erfahrungen im Ausstellungsaufbau und in der Museumsarbeit
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wünschenswert sind:

  • Kenntnisse bei den Materialkombinationen Papier/Buch/Foto
  • Hohes Maß an Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Leistungsbereitschaft, Flexibilität und Kommunikationsfähigkeit, sehr gutes Planungs- und Organisationsgeschick
  • Sicherer Umgang mit dem PC, museumsspezifischen Datenbanken und den Microsoft-Office-Programmen
  • weitere Fremdsprachenkenntnisse
  • Erfahrungen im Umgang einerseits mit Ausstellungskurier*innen aus dem In- und Ausland und andererseits im Auftreten als Ausstellungskurier*in andernorts im In- und Ausland

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt. Ein Mindestmaß an körperlicher Belastbarkeit ist erforderlich.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und Arbeits- und sonstigen Zeugnissen und anderen Bewertungen sowie Unterlagen unter Angabe der Kennziffer: Rest._Papier/Buch bis zum 25.02.2020 ausschließlich elektronisch an: bewerbung@dhm.de

Bewerbungen in elektronischer Form sind ausschließlich per E-Mail möglich und dürfen aus technischen Gründen nur als eine PDF Datei mit einer Größe von 8 Megabyte übertragen werden. Bitte wählen Sie die Dateibezeichnung "Nachname_Vorname.PDF". Andere Dateiformate oder weitere Anhänge werden ohne Rückmeldung gelöscht oder abgewiesen.

Studentische Aushilfe (m/w/d) im Fachbereich Bildung und Vermittlung (Dauerausstellung)

Bewerbungsfrist 28. Februar 2020

Diese Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Personen, die zuvor noch in keinem Beschäftigungsverhältnis zum DHM gestanden haben.

Bei der Stiftung Deutsches Historisches Museum ist ab 23. März 2020 eine Stelle als studentische Aushilfe (m/w/d) im Fachbereich Bildung und Vermittlung (Dauerausstellung) zu besetzen.

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit 15 Wochenstunden. Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet. Dienstort ist Berlin-Mitte. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 3 TVöD-Ost bewertet.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  • Organisatorische Vorbereitung von Vermittlungsangeboten und Betreuung der museumspädagogischen Arbeitsräume (inkl. Lehrbuchsammlung)
  • Durchführung von Recherchen und Versandaktionen
  • Vorbereitung Lehrerseminaren und Multiplikatorenveranstaltungen
  • Assistenz bei museumspädagogischen Angeboten für Kinder u. Primarstufe
  • Assistenz im Besucherservice

Folgende Anforderungen werden gestellt:

  • Immatrikulation in einem Studium im Bereich Geschichte/ Geschichtsdidaktik/ Lehramtsmaster/ Public History, Politologie, Kunstgeschichte, Museumskunde oder Grundschul- o. Sonderpädagogik während der gesamten Dauer der Beschäftigung (ausgenommen sind Promotions- und Teilzeitstudierende)
  • Überblickskenntnisse der deutschen Geschichte

Wünschenswert sind:

  • Kommunikationsfähigkeit und Freude am service- und besucherorientierten Arbeiten
  • Teamfähigkeit, Organisationsgeschick und Belastbarkeit
  • (Medien-)pädagogische Kenntnisse für die Arbeit mit Kindern
  • Anwendungskenntnisse der MS-Office Programme Word u. Excel
  • Kenntnisse in Englisch oder Französisch

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt. Es gilt das Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG).

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und Arbeits-/Zeugnissen und anderen Bewertungen sowie Unterlagen unter Angabe der Kennziffer: BuV_Da_EG3.1 bis zum 28. Februar 2020 ausschließlich elektronisch an: bewerbung@dhm.de

Bewerbungen in elektronischer Form sind ausschließlich per E-Mail möglich und dürfen aus technischen Gründen nur als eine PDF Datei mit einer Größe von 8 Megabyte übertragen werden. Bitte wählen Sie die Dateibezeichnung "Nachname_Vorname.PDF". Andere Dateiformate oder weitere Anhänge werden ohne Rückmeldung gelöscht oder abgewiesen.

Studentische Aushilfe (m/w/d) im Fachbereich Bildung und Vermittlung (Dauerausstellung)

Bewerbungsfrist 28. Februar 2020

Diese Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Personen, die zuvor noch in keinem Beschäftigungsverhältnis zum DHM gestanden haben.

Bei der Stiftung Deutsches Historisches Museum ist ab 23. März 2020 eine Stelle als studentische Aushilfe (m/w/d) im Fachbereich Bildung und Vermittlung (Dauerausstellung) zu besetzen.

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit 15 Wochenstunden. Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet. Dienstort ist Berlin-Mitte. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 3 TVöD-Ost bewertet.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  • Organisatorische Vorbereitung von Vermittlungsangeboten und Betreuung der museumspädagogischen Arbeitsräume
  • Durchführung von Recherchen und Versandaktionen
  • Mitarbeit bei Eingabe in CMS-Systeme für Medienstationen
  • Vorbereitung Lehrerseminaren und Multiplikatorenveranstaltungen
  • Assistenz bei museumspädagogischen Angeboten für Kinder und Primarstufe

Folgende Anforderungen werden gestellt:

  • Immatrikulation in einem Studium im Bereich Geschichte/ Geschichtsdidaktik/ Lehramtsmaster/ Public History, Politologie, Kunstgeschichte, Museumskunde oder Grundschul- o. Sonderpädagogik während der gesamten Dauer der Beschäftigung (ausgenommen sind Promotions- und Teilzeitstudierende)
  • Überblickskenntnisse der deutschen Geschichte

Wünschenswert sind:

  • Kommunikationsfähigkeit und Freude am service- und besucherorientierten Arbeiten
  • Erfahrung im Umgang mit CMS-Systemen: insbesondere Kenntnisse in Typo3 und Anwendungskenntnisse der MS-Office Programme Word u. Excel
  • (Medien-)pädagogische Kenntnisse für die Arbeit mit Kindern
  • Gute Kenntnisse der englischen oder französischen Sprache
  • Teamfähigkeit, Organisationsgeschick und Belastbarkeit

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt. Es gilt das Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG).

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und Arbeits-/Zeugnissen und anderen Bewertungen sowie Unterlagen unter Angabe der Kennziffer: BuV_Da_3.2 bis zum 28. Februar 2020 ausschließlich elektronisch an: bewerbung@dhm.de

Bewerbungen in elektronischer Form sind ausschließlich per E-Mail möglich und dürfen aus technischen Gründen nur als eine PDF Datei mit einer Größe von 8 Megabyte übertragen werden. Bitte wählen Sie die Dateibezeichnung "Nachname_Vorname.PDF". Andere Dateiformate oder weitere Anhänge werden ohne Rückmeldung gelöscht oder abgewiesen.

IT-Systemadministrator (m/w/d)

Bewerbungsfrist 29. Februar 2020

Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Personen, die noch in keinem Beschäftigungsverhältnis zum DHM standen.

Das Deutsche Historische Museum ist Deutschlands nationales Geschichtsmuseum. In Berlins historischer Mitte gelegen versteht es sich als Ort zur Stärkung historischer Urteilskraft, an dem übergreifende philosophische, ethische und historische Fragen verhandelt werden. Es ist eines der größten Geschichtsmuseen der Welt.

Schnellstmöglich freuen wir uns auf einen aufgeschlossenen IT-Systemadministrator (m/w/d) zur Verstärkung des Fachbereiches IT.

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 75 % (29,25 Stunden). Die Stelle ist auf 24 Monate befristet. Dienstort ist Berlin-Mitte. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 10 TVöD-Ost bewertet.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Arbeitsplatzcomputer- und Nutzerbetreuung im Microsoft Windows-Umfeld mit klassischer Windows Client-Server und Citrix Thin-Client Architektur
  • Ressourcenplanung und Administration der internen Terminalumgebung, Aufrechterhaltung der Systemsicherheit, Schwachstellen-Management der zentralen Serverkomponenten sowie der virtuellen betrieblichen Anwendungssysteme
  • Erarbeiten von Konzepten zur Einführung, Umsetzung, Umstellung bzw. Weiterentwicklung von IT-Verfahren und -Anwendungen
  • IT-Projektmanagement im Hinblick auf Prozessautomatisierung und –datenverarbeitung, inklusive Planung, Budgetplanung, Integrations- und Systemtests, Ressourcenplanung und aktive Begleitung der Projekte ab Aufbau bis Fertigstellung
  • IT-Endanwenderbetreuung und Beratung mit selbständiger Systemanalyse und Erarbeitung von Lösungswegen für alle eingesetzten Anwendungen des Hauses
  • selbstständige Serveradministration im virtuellen VMware Windows- und Linux-Serverumfeld (Domain Controller, Microsoft Exchange)
  • Entwicklung von Schulungsunterlagen sowie Planung und Durchführung von Schulungen für IT-Endanwender

Folgende Anforderungen werden gestellt:

  • abgeschlossene einschlägige Hochschulbildung (BA, Diplom-FH) oder auf das Aufgabengebiet bezogene vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrungen aufgrund mehrjähriger Berufstätigkeit

Wünschenswert sind:

  • Erfahrungen im Bereich Multimedia-Technik, bspw. Erzeugung, Verarbeitung, Speicherung, Übertragung sowie die Darstellung von multimedialen Inhalten
  • Bereitschaft zur Teamarbeit in Verbindung mit Engagement und Durchsetzungsvermögen
  • Organisationsgeschick und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Bereitschaft zur Teilnahme an der Rufbereitschaft
  • Verantwortungsbewusstsein und Leistungsbereitschaft gepaart mit Verhandlungs- und Organisationsgeschick
  • Belastbarkeit und die Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung gemäß den dienstlichen Erfordernissen
  • sehr gute Englischkenntnisse

Bei Fragen zum Aufgabengebiet wenden Sie sich bitte an den Leiter des Fachbereiches IT, Herrn Schmitt, Tel. 030-20 304-111.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und Kopien von Arbeits-/Zeugnissen und anderen Bewertungen sowie Unterlagen unter Angabe der Kennziffer: IT 2020 bis zum 29. Februar 2020 ausschließlich elektronisch an: bewerbung@dhm.de

Bewerbungen in elektronischer Form sind ausschließlich per E-Mail möglich und dürfen aus technischen Gründen nur als eine PDF Datei mit einer Größe von 8 Megabyte übertragen werden. Bitte wählen Sie die Dateibezeichnung "Nachname_Vorname.PDF". Andere Dateiformate oder weitere Anhänge werden ohne Rückmeldung gelöscht oder abgewiesen.

Projektassistenz (m/w/d) zur Vorbereitung und Durchführung der Wechselausstellung „Richard Wagner und das deutsche Gefühl“ (Arbeitstitel)

Bewerbungsfrist 5. März 2020

Diese Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Personen, die zuvor noch in keinem Beschäftigungsverhältnis zum DHM gestanden haben.

Bei der Stiftung Deutsches Historisches Museum ist ab dem 1. Mai 2020 die Stelle einer Projektassistenz (m/w/d) zur Vorbereitung und Durchführung der Wechselausstellung „Richard Wagner und das deutsche Gefühl“ (Arbeitstitel) zu besetzen.

Die Stelle ist bis zum 31. März 2022 befristet. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 9b TVöD-Ost bewertet. Dienstort ist Berlin-Mitte.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben:

1. Objektverwaltung:

  • Objekteingabe in die Ausstellungsdatenbank
  • Aktualisierung und Pflege der Ausstellungsdatenbank
  • Überprüfung und Ergänzung von Objektangaben

2. Bildredaktion und Katalogerstellung:

  • Beschaffung der Abbildungsvorlagen und Klärung der Bildrechte
  • Aufbereitung des Bildmaterials für Verlag und Druckerei
  • Rechteabwicklung
  • Abwicklung der dazugehörigen Korrespondenz mit den Leihgebern/Eigentümern

3. Weitere Aufgaben:

  • Abstimmung des Leihverkehrs mit den DHM-Registrars
  • Unterstützung bei der Recherche von Ausstellungsobjekten
  • Pflege der Korrespondenz mit Leihgebern und Kooperationspartnern
  • Assistenz bei der Vorbereitung von Arbeitstreffen und Veranstaltungen
  • Betreuung und Pflege von interaktiven und multimedialen Ausstellungselementen
  • Recherche, Rechteklärung und Bestellen von Film- und Audiomaterial
  • Erstellung von Transkriptionen von Ausstellungsobjekten

Folgende Anforderungen werden gestellt:

  • eine abgeschlossene Hochschulbildung im Fach Museologie, Public History, Geschichte oder verwandten Fächern
  • Ausstellungserfahrung, gerne mit internationalen Partnern
  • Erfahrung in Bildredaktion und Katalogerstellung
  • gute Englischkenntnisse (in Wort und Schrift)
  • eine souveräne Handhabung von museumsspezifischen Datenbanken

Wünschenswert sind:

  • Kenntnisse einer weiteren modernen Fremdsprache
  • ein sicherer Umgang mit PC und Microsoft-Office-Programmen
  • ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität
  • umfangreiche Kenntnisse des Museumsbetriebs

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und Arbeits- und sonstigen Zeugnissen und anderen Bewertungen sowie Unterlagen unter Angabe der Kennziffer: Projass. Wagner bis zum 5. März 2020 ausschließlich elektronisch an: bewerbung@dhm.de

Bewerbungen in elektronischer Form sind ausschließlich per E-Mail möglich und dürfen aus technischen Gründen nur als eine PDF Datei mit einer Größe von 8 Megabyte übertragen werden. Bitte wählen Sie die Dateibezeichnung "Nachname_Vorname.PDF". Andere Dateiformate oder weitere Anhänge werden ohne Rückmeldung gelöscht oder abgewiesen.