DOKUARTS 11: Unformatiert / Beyond Format

Festival für Filme zur Kunst

Der unformatierte und von unabhängigen Filmautor*innen hergestellte künstlerische Dokumentarfilm ist mittlerweile fast gänzlich aus den deutschen Fernsehprogrammen verschwunden. Die elfte Ausgabe des Festivals für Filme zur Kunst DOKUARTS zeigt das gesamte faszinierende und lebendige Formenspektrum des zeitgenössischen unformatierten dokumentarischen Schaffens. Insbesondere unkonventionelle persönliche Künstlerportraits, Essayfilme, Langzeitbeobachtungen und die Dokumentation von Arbeitsprozessen erfreuen sich international großer Beliebtheit bei Filmemacher*innen und dem Publikum und sind dennoch meist nur vereinzelt am Rande der großen Festivals aufzufinden. DOKUARTS 11: Unformatiert / Beyond Format präsentiert mit seinem Programm das Gedächtnis der Künste und ihre Bedeutung für die Gegenwart.

Die internationale Werkschau umfasst 24 neue Filme zur Kunst aus 16 Ländern – darunter 12 Arbeiten von Filmemacherinnen. Alle Filme sind erstmalig in Berlin zu sehen, die meisten als Deutschlandpremieren. Fast alle Filmemacher*innen werden ihre Arbeiten persönlich vorstellen. Im Rahmen des 8. European Month of Photography Berlin werden sechs Filme zur Kunst der Fotografie am Wochenende 12.-14. Oktober gezeigt – unter anderem in Anwesenheit der Fotografen Harry Gruyaert und Daniel Schwartz.

Am Freitag, den 5. Oktober findet begleitend zur Filmwerkschau und in Kooperation mit dem European Documentary Network ein internationales Symposium statt, das sich der historischen, gegenwärtigen und fortschreitenden Formatisierung der Medien- und Kulturlandschaft widmet, sich mit den Zusammenhängen zwischen Produktionsbedingungen, Ästhetik und Politik von Filmen zur Kunst auseinandersetzt und Zukunftsperspektiven für den unformatierten Dokumentarfilm diskutiert. Teilnehmen werden u.a. Ross Lipman (Filmemacher, Archivar, Filmrestaurator, Los Angeles), Paul Pauwels (Direktor European Documentary Network, Kopenhagen), Prof. Sabine Rollberg (Professorin für künstlerische Fernsehformate, Kunsthochschule für Medien, Köln und bis 2017 Leiterin der ARTE Redaktion des WDR), Prof. Dr. Bernd Stiegler (Professor für Neuere Deutsche Literatur im medialen Kontext, Universität Konstanz), Barbara Visser (Filmemacherin und ehem. künstlerische Leiterin IDFA, Amsterdam), Tony Zierra (Filmemacher, Los Angeles).

Die Teilnahme am Symposium ist kostenlos, Anmeldungen werden erbeten unter info@doku-arts.de, laufend aktualisierte Informationen gibt es auf www.doku-arts.de

DOKUARTS 2018 wird gefördert vom Hauptstadtkulturfonds. Partner der diesjährigen Ausgabe sind u.a. ARTE, der European Month of Photography Berlin und das European Documentary Network. Das Festival ist eine Produktion von DOKUARTS / Andreas Lewin in Zusammenarbeit mit dem Zeughauskino.

Trailer DOKUARTS 2018