Deutsche Geschichte in Bildern und Zeugnissen

Ausstellungen Ständige Ausstellung 1. Jh. v. Chr. 1500


Frühe Kulturen und Mittelalter

Im ersten Jahrhundert vor Christus beendete das Vordringen der Römer bis an Rhein und Donau die politische und kulturelle Eigenständigkeit der Kelten und Germanen. Militärische Konflikte, wie die Varus-Schlacht 9 nach Christus, aber auch rege Handelskontakte, prägten das Nebeneinander der Völker. Auch nach dem Niedergang des römischen Staates nach dem 5. Jahrhundert blieben die Zivilisation, Sprache und Schrift der Römer lebendig und verbanden das spätere Europa.

Im Jahr 800 ging mit der Krönung Karls des Großen zum Kaiser das Reich der Römer auf die Franken über. Karl erweiterte sein Frankenreich zum mächtigsten in Europa, vereinheitlichte Recht und Verwaltung und setzte eine Bildungsreform in Gang. Unter den verschiedenen Kaisern entstand bis ins 15. Jahrhundert das "Heilige Römische Reich Deutscher Nation". Es war ein Lehnsverband aus zahlreichen Kleinländern und regionalen Obrigkeiten.

Überlieferte Zeugnisse der Alltagskultur und authentische Werke mittelalterlicher Kunst geben Einblicke in die Bedeutung von Religion und Reichskirche und in die ständisch gegliederte Gesellschaft des Mittelalters.




 
Anschrift, Öffnungszeiten (siehe Besucherinfos)
Fußleiste
Startseite English version Suche Startseite Stadtplan (extern) Besucherinfos Startseite Startseite Suche Gästebuch