• Exponat: Gemälde: Rheinische Textilfabrik, 1870

Rheinische Textilfabrik

Franz Stegmann (zugeschrieben, 1831-1892)
Düsseldorf, 1870
Öl/Leinwand
47,5 x 63,5 cm
Inv.-Nr.: Gm 2001/15

Auf dem Weg zur Fabrik befindet sich eine Arbeiterin mit Kind oder eine Frau, die das Kind zur Arbeit bringt. Es war nicht ungewöhnlich, dass Kinder aus Waisenhäusern an Fabriken entliehen wurden. Die Darstellungen in der Rahmeneinlage zeigen Kinder bei der Arbeit. Ein Sack mit der Aufschrift "Dextrin" benennt eine Innovation der chemischen Industrie: Das aus Getreidestärke gewonnene Dextrin wurde als preiswertes Klebemittel verwendet.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite:
Leichtindustrie

Exponat: Gemäde: Rheinische Textilfabrik, 1870 [Abbildung] Rheinische Textilfabrik Franz Stegmann (zugeschrieben, 1831-1892) Düsseldorf, 1870 Öl/Leinwand 47,5 x 63,5 cm © DHM, Berlin Gm 2001/15 Auf dem Weg zur Fabrik befindet sich eine Arbeiterin mit Kind oder eine Frau, die das Kind zur Arbeit bringt. Es war nicht ungewöhnlich, dass Kinder aus Waisenhäusern an Fabriken entliehen wurden. Die Darstellungen in der Rahmeneinlage zeigen Kinder bei der Arbeit. Ein Sack mit der Aufschrift Dextrin benennt eine Innovation der chemischen Industrie: Das aus Getreidestärke gewonnene Dextrin wurde als preiswertes Klebemittel verwendet.

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo