• [Druckgut: "Juden unter sich", Antisemitischer Artikel in der Berliner Illustrierten Zeitung, 1941]

"Juden unter sich"

Antisemitischer Artikel in der Berliner Illustrierten Zeitung, Nr. 30 (1941)
Deutscher Verlag
Berlin, 24. Juli 1941
37,8 x 27 cm
Inv.-Nr.: Do2 89/1444.6

Im Zweiten Weltkrieg versorgten die Propagandakompanien (PK) der Wehrmacht die Medien in Deutschland und den besetzten Gebieten, aber auch im neutralen sowie verbündeten Ausland, mit Bild-, Film- und Tonmaterial. Das Propagandaministerium steuerte bereits im Vorfeld die inhaltliche Ausrichtung der PK, Joseph Goebbels persönlich legte die jeweiligen Schwerpunkte der Berichterstattung fest. So entstanden nicht nur Bilder vom Kriegsgeschehen, sondern auch Aufnahmen, die dezidiert der Vermittlung von Feind- und Fremdbildern dienten, wie etwa Fotografien aus dem Warschauer Ghetto.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite:
Propagandakompanien

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo