• Plakat: Wahlplakat der BVP, 1918/19

Wahlplakat der Bayerischen Volkspartei

Wahlplakat der Bayerischen Volkspartei zu den Reichstagswahlen 1932
Entwurf: Hermann Keimel
Druck: Chromolithographische Kunstanstalt AG
Lithographie
München, 1932
84 x 60 cm
Inv.-Nr.: 1987/323

Auf ihrem Wahlplakat zur Landtagswahl in Bayern am 12. Januar 1919 bediente sich die Bayerische Volkspartei (BVP) rassistischer Muster. Der Bolschewismus – personifiziert durch eine Figur mit einfacher roter Bekleidung und gekennzeichnet durch stereotypisierte Gesichtszüge, die seine asiatische Herkunft andeuten sollen – hat das bereits brennende Berlin fest im Griff. Seine Brandfackel nähert sich München. Das in seinen Landesfarben gezeichnete Bayern erscheint auf der angedeuteten Karte als letztes intaktes Bollwerk gegen die Ideen des Bolschewismus.

Die Bayerische Volkspartei stellte den politischen Gegner als von außen kommend dar und verortete damit auch seine Anhänger in entschiedener Distanz zu den Werten des Freistaates. Als Reaktion auf die Revolution 1918 von früheren Politikern des Zentrums gegründet, war die Partei zwischen 1920 und 1933 die stärkste Partei in Bayern.

Wenige Wochen nach der Landtagswahl wurde Kurt Eisner, sozialistischer Revolutionär und erster Ministerpräsident des Freistaates Bayern, ermordet. Der politische Mord verschärfte die Konflikte zwischen den Befürwortern einer parlamentarischen Demokratie und den Anhängern einer sozialistischen Räterepublik. Im April 1919 kam es kurzzeitig zu einem politischen Systemwechsel: Rasch aufeinanderfolgend wurden zwei Räterepubliken ausgerufen, deren brutale Niederschlagung durch paramilitärische Freikorpsverbände schließlich im Mai folgte. (Julia Franke)


Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite:
Bayerische Volkspartei (BVP)

[Abbildung] Für Recht und Freiheit Bayerische Volkspartei Wahlplakat der Bayerischen Volkspartei zu den Reichstagswahlen 1932 Entwurf: Hermann Keimel Druck: Chromolithographische Kunstanstalt AG München, 1932 Lithographie 84 x 60 cm © DHM, Berlin 1987/323Deutsches Historisches Museum, Berlin LeMO de Deutsches Reich, München Wahlplakat, BVP, Reichstagswahl Keimel, Hermann

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo