• Ansaessige Deutsche in den deutschen Kolonien 1910

Ansässige Deutsche in den deutschen Kolonien 1910

Die ab 1884 von Deutschland "erworbenen" Kolonien stellten nur für wenige Deutsche ein lohnendes Auswanderungsziel dar. Die meisten deutsche Siedler lebten in Südwestafrika. Unter Kaiser Wilhelm II. wurden die Kolonien nicht zuletzt als militärstrategische Stützpunkte für die deutsche Flotte betrachtet.

Quelle: Statistisches Jahrbuch für das Deutsche Reich, 1910, S. 396.

© Golden Section Graphics GmbH

Diese Statistik ist eingebunden in folgende LeMO-Seiten:
Kolonialpolitik
Statistische Angaben zu den deutschen Kolonien

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo