• Exponat: Foto: Demütigung einer deutschen Frau, 1939

Öffentliche Demütigung einer deutschen Frau aufgrund zu enger Beziehungen zu einem Polen

Neu-Bentschen (heute: Zbąszynek/Polen), 1939
Inv.-Nr.: F 63/660

Sexuelle Kontakte zwischen Deutschen und sogenannten Fremdvölkischen waren als "Rassenschande" streng verboten. Für deutsche Frauen bedeutete schon der Verdacht auf Geschlechtsverkehr mit einem Polen Schikanen und öffentliche Demütigungen wie die Rasur des Kopfes.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite:
Innenpolitik

Exponat: Photo: Demütigung einer deutschen Frau, 1939 [Abbildung] Öffentliche Demütigung einer deutschen Frau aufgrund zu enger Beziehungen zu einem Polen Neu-Bentschen (heute: Zb?szynek/Polen), 1939 © DHM, Berlin F 63/660 Sexuelle Kontakte zwischen Deutschen und Fremdvölkischen waren als Rassenschande streng verboten. Für deutsche Frauen bedeutete schon der Verdacht auf Geschlechtsverkehr mit einem Polen Schikanen und öffentliche Demütigungen wie die Rasur des Kopfes.

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo