• Exponat: Foto: "Juden nicht erwünscht", 1933

"Juden sind in Behringersdorf nicht erwünscht"

Fotografie: Otto Schönstein
Behringersdorf, 1933
Inv.-Nr.: Schönstein 2506

Die Losung "Juden unerwünscht" wurde nach 1933 an vielen "deutschen" Geschäften, Lokalen und an Ortseingängen angebracht. Häufig gingen antisemitische Maßnahmen von den Mitgliedern der SA und HJ aus. Allgegenwärtige antisemitische Parolen sollten der jüdischen Bevölkerung Tag für Tag vor Augen führen, dass Juden in Deutschland unerwünscht seien.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite:
Ausgrenzung und Verfolgung der jüdischen Bevölkerung

Exponat: Photo: Juden nicht erwünscht, 1933 [Abbildung] Juden sind in Behringersdorf nicht erwünscht Photographie: Otto Schönstein Behringersdorf, 1933 © Deutsches Historisches Museum, Berlin Inv. Nr.: Schönstein 2506 Die Losung Juden unerwünscht wurde nach 1933 an vielen deutschen Geschäften, Lokalen und an Ortseingängen angebracht. Häufig gingen antisemitische Maßnahmen von den Mitgliedern der SA und HJ aus. Allgegenwärtige antisemitische Parolen sollten der jüdischen Bevölkerung Tag für Tag vor Augen führen, dass Juden in Deutschland unerwünscht seien.

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo