• Zeitung: Bosnische Post zum Attentat in Sarajewo, 1914

"Das erste Attentat"

Bosnische Post zum Attentat in Sarajewo
Sarajewo, 28. Juni 1914
47 x 33 cm
Inv.-Nr.: 1988/851.1

Das lokale Ereignis, das die bosnische Post am 28. Juni 1914 vermeldet, sollte weltweite Folgen haben: In Extraausgaben berichtete die 1884 gegründete größte deutsche Tageszeitung in Sarajewo von den Attentaten auf das österreichisch-ungarische Thronfolgerpaar. Die Anschläge lösten eine internationale Krise aus, die binnen sechs Wochen zum Krieg führte.

Die Bosnische Post gehörte zu den ersten Zeitungen, die den Tod des Paares vermeldeten. Bereits wenige Stunden nach dem Attentat, das sich kurz vor 11 Uhr ereignete, beschrieb die 2. Extra-Ausgabe die dramatischen Ereignisse, von denen keine Fotos überliefert sind. Allerdings enthält der Bericht einen Fehler: So zündete Princip, der als "ein gewissen Fric auf Grahovo" bezeichnet wird, keine Bombe. Eine noch detailliertere Schilderung der Ereignisse und erste Reaktionen darauf enthält die 3. Extra-Ausgabe der Bosnischen Post, die in den Abendstunden des 28. Juni erschien. (Andreas Mix)

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seiten: 
Der Weg in den Krieg
Das Attentat von Sarajewo
Die Juli-Krise 1914

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo