• Exponat: Photo: Das Ghetto Lodz (Litzmannstadt), 1940

Das Ghetto Lodz (Litzmannstadt) mit Wachtposten

Fotografie: Liselotte Orgel-Köhne
Lodz, 1940
Inv.-Nr.: Orgel-Köhne 4762/5

Auf Anweisung der deutschen Besatzer wurden in Ghettos von den Judenräten ein Jüdischer Ordnungsdienst gebildet. In Litzmannstadt zählte die "Judenpolizei" rund 1.200 Mann, die an Schirmmütze und Armbinde zu erkennen waren. Sie hatten Anordnungen der Besatzer und des Judenrates umzusetzen, Eingang und Mauer des Ghettos zu bewachen, Zwangsarbeiter zu eskortieren und die Deportationen mitauszuführen.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite:
Das Ghetto Lodz/Litzmannstadt

[Abbildung] Das Ghetto Lodz (Litzmannstadt) mit Wachtposten Photographie: Liselotte Orgel-Köhne Lodz, 1940 DHM, Berlin Orgel-Köhne 4762/5 Auf Anweisung der deutschen Besatzer wurden in Ghettos von den Judenräten ein Jüdischer Ordnungsdienst gebildet. In Litzmannstadt zählte die Judenpolizei rund 1.200 Mann, die an Schirmmütze und Armbinde zu erkennen waren. Sie hatten Anordnungen der Besatzer und des Judenrates umzusetzen, Eingang und Mauer des Ghettos zu bewachen, Zwangsarbeiter zu eskortieren und die Deportationen mitauszuführen.Deutsches Historisches Museum, Berlin LeMO de Polen, Lodz Ghetto, Judenverfolgung, Holocaust Orgel-Köhne, Liselotte

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo