• Bekleidung: Herrenhose aus Papiergewebe, 1916/17

Herrenhose

Kleidung aus Ersatzstoffen
Neugersdorf, 1916/1918
Papiergewebe
123 x 33 cm
Foto: Thomas Bruns
Inv.-Nr.: KTe 67/108

Not macht erfinderisch - und die durch Mangel und Entbehrung hervorgerufene Not während des Ersten Weltkriegs zwang zu besonders viel Einfallsreichtum. So gab es 1918 in Deutschland wohl kaum einen Zivilisten, der noch eine ungeflickte Baumwollhose besaß. Ein Kleidungsstück aus Baumwolle war in der zweiten Kriegshälfte auf legalem Weg praktisch nicht zu erwerben, nachdem der Rohstoff nicht mehr importiert werden konnte. Die Textilindustrie stellte daraufhin auf die Produktion von Kleidung aus Brennnesselfasern und vor allem aus Papiergarnen um, die als vergleichsweise rissfest galten. Aus ihnen wurden daher nicht nur Hosen und Oberbekleidung hergestellt, sondern auch Schuhsohlen.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite:
Ersatzprodukte

[Abbildung] Herrrenhose Kleidung aus Ersatzstoffen 1916/17 Papiergewebe ca. 115 cm DHM, Berlin KTe 67/108Deutsches Historisches Museum, Berlin LeMO de Deutsches Reich Notbehelf

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo