• Exponat: Gasschutzanzug für Kleinkinder, um 1944

Gasschutzanzug für Kleinkinder

1940-1945
Leinen, Gummi
86 x 53 cm
Inv.-Nr.: W 73/8

Die deutsche Regierung rechnete im Zweiten Weltkrieg mit Gasangriffen der Alliierten gegen die Zivilbevölkerung. Entsprechende Schutzmittel waren für alle Altersgruppen vorgesehen. Kleinkinder sollten ein Schutzjäckchen tragen, Säuglinge in ein Gasbettchen gelegt werden. Alliierte Gasangriffe erfolgten nicht, obgleich Winston Churchill diese erwogen hatte.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite:
Der Luftschutz

[Abbildung] Gasschutzanzug für Kleinkinder 1940-1945 Leinen, Gummi 86 x 53 cm © DHM, Berlin W 73/8 Die deutsche Regierung rechnete im Zweiten Weltkrieg mit Gasangriffen der Alliierten gegen die Zivilbevölkerung. Entsprechende Schutzmittel waren für alle Altersgruppen vorgesehen. Kleinkinder sollten ein Schutzjäckchen tragen, Säuglinge in ein Gasbettchen gelegt werden. Alliierte Gasangriffe erfolgten nicht, obgleich Winston Churchill diese erwogen hatte.Deutsches Historisches Museum, Berlin LeMO de Deutsches Reich Zivilbevölkerung, Gaskampfstoff, Luftangriff

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo