• Exponat: Foto: Gestapo-Aufnahme von Erich Honecker, 1935

Gestapo-Aufnahme des verhafteten Erich Honecker

Berlin, Dezember 1935
Inv.-Nr.: F 81/413

Im Auftrag der KPD reiste Honecker am 28. August 1935 unter dem Decknamen „Marten Tjaden“ illegal nach Berlin, um sich am kommunistischen Widerstand gegen das NS-Regime zu beteiligen. Die Gestapo verhaftete ihn im Dezember 1935, bis 1937 saß er im Gefängnis Moabit in Untersuchungshaft, bevor er zu zehn Jahren Zuchthaus verurteilt wurde.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite:
Die Geheime Staatspolizei (Gestapo)

Exponat: Photo: Gestapo-Aufnahme von Erich Honecker, 1935 [Abbildung] Gestapo-Aufnahme des verhafteten Erich Honecker Berlin, Dezember 1935 © DHM, Berlin F 81/413

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo