• Exponat: Postkarte: Günther Prien, 1939

Günther Prien

Postkarte
Herausgeber: Volksbund für das Deutschtum im Ausland
Berlin, 1939
14,7 x 10,5 cm
Inv.-Nr.: PK 90/5458

Kapitänleutnant Günther Prien (1908-1941) war nach Beginn des Krieges 1939 der erste deutsche Soldat, den die NS-Propaganda zu einem reichsweit bekannten Kriegshelden stilisierte. Mitte Oktober 1939 war er mit U 47 in den als uneinnehmbar geltenden britischen Kriegshafen Scapa Flow eingedrungen und hatte das Schlachtschiff Royal Oak versenkt. Von Adolf Hitler persönlich wurde ihm anschließend das Ritterkreuz verliehen. Wie von Prien wurden von vielen Ritterkreuzträgern propagandistische Sammelpostkarten hergestellt. Sie sollten auch dazu dienen, Jugendliche für den Krieg zu begeistern und eine möglichst hohe Zahl von Nachwuchskräften für die verschiedenen Wehrmachtsteile zu rekrutieren.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite: 
Der U-Boot-Krieg

Exponat: Postkarte: Günther Prien, 1939 [Abbildung] Günther Prien Postkarte Herausgeber: Volksbund für das Deutschtum im Ausland Berlin, 1939 14,7 x 10,5 cm © DHM, Berlin PK 90/5458 Kapitänleutnant Günther Prien (1908-1941) war nach Beginn des Krieges 1939 der erste deutsche Soldat, den die NS-Propaganda zu einem reichsweit bekannten Kriegshelden stilisierte. Mitte Oktober 1939 war er mit U 47 in den als uneinnehmbar geltenden britischen Kriegshafen Scapa Flow eingedrungen und hatte das Schlachtschiff Royal Oak versenkt. Von Adolf Hitler persönlich wurde ihm anschließend das Ritterkreuz verliehen. Wie von Prien wurden von vielen Ritterkreuzträgern propagandistische Sammelpostkarten hergestellt. Sie sollten auch dazu dienen, Jugendliche für den Krieg zu begeistern und eine möglichst hohe Zahl von Nachwuchskräften für die verschiedenen Wehrmachtsteile zu rekrutieren.

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo