• Exponat: Technik: Motorrad "NSU 251 R", 1927

Motorrad "NSU 251 R"

Neckarsulmer Fahrzeugewerke AG
Neckarsulm, 1927
Stahl, Aluminium, Glas, Gummi, Kunststoff
100 x 205 x 67 cm
Inv.-Nr.: Pro 6/243

Die Neckarsulmer Fahrzeugwerke AG (NSU) setzte als erstes deutsches Unternehmen zum Zweck der Rationalisierung und Typennormung im Motorradbau das Fließband ein. Die 1927 gebaute "NSU 251 R" war ab Werk mit einem 250-ccm-Motor ausgestattet. Er wurde später gegen einen - ab 1928 produzierten - 200-ccm-Motor ausgetauscht: Maschinen bis zu dieser Hubraumgröße waren führerscheinfrei.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite:
Motorisierung
Industrie und Wirtschaft

[Abbildung] Motorrad NSU 251 R Neckarsulmer Fahrzeugewerke AG Neckarsulm, 1927 Stahl, Aluminium, Glas, Gummi, Kunststoff 100 x 205 x 67 cm © Deutsches Historisches Museum, Berlin Inv. Nr.: Pro 6/243Deutsches Historisches Museum, Berlin LeMO de Deutsches Reich, Neckarsulm Motorrad, Verkehr, NSU 251 R Neckarsulmer Fahrzeugwerke AG

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo