• Exponat: Foto: "Ostarbeiterinnen" in Wilhelmshagen, 1942

Sowjetische Frauen als zwangsverpflichtete "Ostarbeiterinnen" im Durchgangslager Wilhelmshagen

Fotografie: Gerhard Gronefeld
Wilhelmshagen, 12. Dezember 1942
Inv.-Nr.: GG 421/17

Durchgangslager dienten der Registrierung und der Verteilung neu ankommender Zwangs- und Fremdarbeiter auf Betriebe in der Region. Die Lebensbedingungen und die Behandlung der Menschen unterschieden sich anschließend nach Lager, Arbeitsplatz und Vorgesetztem. Diskriminierungen waren aber fast überall die Regel.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite:
Zwangsarbeit

Exponat: Photo: Ostarbeiterinnen in Wilhelmshagen, 1942 [Abbildung] Sowjetische Frauen als zwangsverpflichtete Ostarbeiterinnen im Durchgangslager Wilhelmshagen Photographie: Gerhard Gronefeld Wilhelmshagen, 12. Dezember 1942 © Deutsches Historisches Museum, Berlin Inv. Nr.: GG 421/17 Durchgangslager dienten der Registrierung und der Verteilung neu ankommender Zwangs- und Fremdarbeiter auf Betriebe in der Region. Die Lebensbedingungen und die Behandlung der Menschen unterschieden sich anschließend nach Lager, Arbeitsplatz und Vorgesetztem. Diskriminierungen waren aber fast überall die Regel.

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo