• Exponat: Plakat: "Que fais-tu pour empêcher cela?" (Was tust Du, um das zu verhindern?), 1937

Que fais-tu pour empêcher cela? (Was tust Du, um das zu verhindern?)

Aufruf der spanischen Volksfront-Regierung zur Solidarität mit dem von Bomben zerstörten Madrid
Herausgeber: Ministerio de Propaganda
Spanien, 1937
79,5 x 55,5 cm
Inv.-Nr.: P 65/1671

Mit Plakaten ihres Propagandaministeriums und anderer Institutionen versuchte die Spanische Republik, das Interesse der Weltöffentlichkeit auf den im Lande tobenden Bürgerkrieg zu lenken. Im November 1936 bombardierte die deutsche Legion Condor Madrid. Die Einnahme der Hauptstadt hätte den Sieg der Franquisten über die Republikaner bedeutet. Das in mehreren Sprachen erschienene Plakat ruft deshalb zu internationaler Solidarität mit dem spanischen Volk und zum Kampf gegen die Putschisten unter Francisco Franco und ihre Verbündeten auf.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seiten:
Der Spanische Bürgerkrieg
Republikanische Propagandaplakate im Spanischen Bürgerkrieg

[Abbildung] Que fais-tu pour empêcher cela? (Was tust Du, um das zu verhindern?) Aufruf der spanischen Volksfront-Regierung zur Solidarität mit dem von Bomben zerstörten Madrid Herausgeber: Ministerio de Propaganda Spanien, 1937 Druck, übermalt 79,5 x 55,5 cm © DHM, Berlin P 65/1671 Mit Plakaten ihres Propagandaministeriums und anderer Institutionen versuchte die Spanische Republik, das Interesse der Weltöffentlichkeit auf den im Lande tobenden Bürgerkrieg zu lenken. Im November 1936 bombardierte die deutsche Legion Condor Madrid. Die Einnahme der Hauptstadt hätte den Sieg der Franquisten über die Republikaner bedeutet. Das in mehreren Sprachen erschienene Plakat ruft deshalb zu internationaler Solidarität mit dem spanischen Volk und zum Kampf gegen die Putschisten unter Francisco Franco und ihre Verbündeten auf.Deutsches Historisches Museum, Berlin LeMO de Spanien Legion Condor, Spanischer Bürgerkrieg, Militär Ministerio de Propaganda

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo