• Ausweis: Bescheinigung für "Zigeuner", 1940

Rasseausweis für "Zigeuner"

Deutsches Reich, Berlin, 20. Mai 1940
Inv.-Nr.: LD 2006/36

Im Dezember 1938 beauftragte der "Reichsführer SS" Heinrich Himmler den Leiter der "Rassenhygienischen, Forschungsstelle" Robert Ritter, die Sinti und Roma im Reichsgebiet zu registrieren. Ab März 1939 erhielten Sinti und Roma "Rasseausweise". Ihre deutschen Pässe wurden eingezogen.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite:
Ausgrenzung und Verfolgung von Sinti und Roma

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo