• Exponat: Modell der Lokomotive "Adler" mit Tender, 1959

Modell der Lokomotive "Adler" mit Tender

1959
Holz, Eisen
13,5 x 19,5 x 64 cm
Inv.-Nr.: Pro 59/30

Die erste deutsche Eisenbahnstrecke von Nürnberg nach Fürth wurde am 7. Dezember 1835 mit einer englischen Lokomotive eingeweiht. Die Lok besaß eine in der Mitte liegende Triebachse und fuhr zwischen 24 und 40 km/h. Der "Adler" war bis 1857 auf der Strecke im Einsatz. Anschließend lieferte er als stationäre Dampfmaschine noch Energie für eine Maschinenfabrik. Dann wurde er weiter verkauft und die Spur verliert sich. Zum 100. Geburtstag 1935 baute die Reichsbahn den "Adler" als fahrtüchtige Replik nach. 2005 wurde dieser Nachbau bei einem Brand schwer beschädigt, steht zum 175. Jubiläum nun aber wieder restauriert und voll funktionstüchtig zur Verfügung.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite:
Der Eisenbahnbau

Exponat: Modell der Lokomotive Adler mit Tender, 1959 [Abbildung] Modell der Lokomotive Adler mit Tender 1959 Holz, Eisen 13,5 x 19,5 x 64 cm ©DHM, Berlin Pro 59/30 Die erste deutsche Eisenbahnstrecke von Nürnberg nach Fürth wurde am 7. Dezember 1835 mit einer englischen Lokomotive eingeweiht. Die Lok besaß eine in der Mitte liegende Triebachse und fuhr zwischen 24 und 40 km/h. Der Adler war bis 1857 auf der Strecke im Einsatz. Anschließend lieferte er als stationäre Dampfmaschine noch Energie für eine Maschinenfabrik. Dann wurde er weiter verkauft und die Spur verliert sich. Zum 100. Geburtstag 1935 baute die Reichsbahn den Adler als fahrtüchtige Replik nach. 2005 wurde dieser Nachbau bei einem Brand schwer beschädigt, steht zum 175. Jubiläum nun aber wieder restauriert und voll funktionstüchtig zur Verfügung.

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo