• Exponat: Postkarte: Reichsnährstand, 1939

Propagandapostkarte des Reichsnährstandes

Entwurf: Albert Köhler
Verlag: Heinrich Hoffmann
München, 1939
Inv.-Nr.: Do 77/471II.1

Zentrale Aufgaben des 1933 gegründeten Reichsnährstandes betrafen vor allem die Produktion, den Vertrieb und die Preise landwirtschaftlicher Erzeugnisse. Die Mitglieder wurden nicht nur umfassend betreut, sondern auch ideologisch indoktriniert. Vor dem Hintergrund massiver Landflucht in die Städte propagierte der Reichsnährstand mit einer Blut- und Bodenideologie das Ideal des heimatverbundenen, vorindustriellen Bauerntums als "Quelle des deutschen Volkes".

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite:
Der Reichsnährstand

[Abbildung] Reichsnährstand Propagandapostkarte Entwurf: Albert Köhler Verlag: Heinrich Hoffmann 10,5 x 14,8 cm München, 1939 DHM, Berlin D0 77/471II.1 Zentrale Aufgaben des 1933 gegründeten Reichsnährstandes betrafen vor allem die Produktion, den Vertrieb und die Preise landwirtschaftlicher Erzeugnisse. Die Mitglieder wurden nicht nur umfassend betreut, sondern auch ideologisch indoktriniert. Vor dem Hintergrund massiver Landflucht in die Städte propagierte der Reichsnährstand mit einer Blut- und Bodenideologie das Ideal des heimatverbundenen, vorindustriellen Bauerntums als Quelle des deutschen Volkes.Deutsches Historisches Museum, Berlin LeMO de Deutsches Reich, München Reichsnährstand

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo