• Exponat: Gemälde: Koehler, Robert "Der Sozialist", 1885

"Der Sozialist"

Robert Koehler (1850-1917)
1885
Öl/Holz
39,7 x 31 cm
Inv.-Nr.: 1989/1144

"Der Sozialist" von Robert Koehler (1850-1917) ist vermutlich die erste Darstellung eines aus der Arbeiterbewegung stammenden Agitators. Der Maler zeigt einen vehement gestikulierenden, leidenschaftlichen Redner. Die rote Decke auf dem Pult, das Anstecktuch von gleicher Farbe und die vor ihm liegende Zeitschrift "Sozialist" weisen auf seine politische Orientierung hin. Das Gemälde wurde 1885 in New York von der National Academy of Design mit der Unterschrift "A German Socialist propounding his bloodthirsty ideas" ausgestellt. Koehler, 1850 in Hamburg geboren, war als Kind mit seinen Eltem nach Amerika ausgewandert, wo sich die Familie in der überwiegend deutschsprachigen Industriestadt Milwaukee niederließ. Koehler wurde in Pittsburgh und New York zum Lithographen ausgebildet und studierte dann an der Münchner Kunstakademie. Zur Themenwahl könnte er durch die aufsehenerregenden Agitationsreisen deutscher Sozialdemokraten durch die USA angeregt worden sein. Während in Deutschland aufgrund des von Otto von Bismarck initiierten Sozialistengesetzes seit 1878 sämtliche Publikationen und Versammlungen der Sozialdemokraten verboten waren, sprachen prominente Parteiführer auf Massenkundgebungen in New York, Boston, Philadelphia oder Chicago. Die sozialistische Bewegung in den USA wurde vor allem von deutschen Einwanderern getragen.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite:
Die Arbeiterbewegung

Exponat: Gemälde: Koehler, Robert Der Sozialist, 1885 [Abbildung] Der Sozialist Robert Koehler (1850-1917) 1885 Öl/Holz 39,7 x 31 cm © Deutsches Historisches Museum, Berlin Inv. Nr.: 1989/1144 // //Deutsches Historisches Museum, Berlin LeMO de Deutsches Reich, M�nchen Malerei, SPD, Sozialistengesetz, Arbeiterbewegung Koehler, Robert

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo