• Exponat: Plakat: Schluss jetzt! Wählt Hitler!, 1932

"Schluss jetzt! Wählt Hitler!"

Plakat der NSDAP zur Reichstagswahl 1932
Deutschland, 1932
Lithografie
84,3 x 57,9 cm
Inv.-Nr.: P 57/174

„Sprengt die Ketten von Versailles und macht Schluss mit dem System, das uns der Versklavung preis gab“, lautet die unmissverständliche Aussage des nationalsozialistischen Wahlplakates. Die Nationalsozialisten nutzten bei ihrer Selbstdarstellung gezielt Elemente der sozialistischen Propaganda, um die Arbeiterschaft für sich zu gewinnen. Einmal mehr werden die Farbe der Arbeiterbewegung - Rot - und das Motiv des "starken Mannes" bemüht, der eine unübersehbare Nähe zur Ikonografie des "Riesen Proletariat" der KPD aufweist. Derselbe Entwurf findet sich auf dem Titelblatt einer Rede von Joseph Goebbels zur Reichspräsidentenwahl 1932, die als Broschüre publiziert wurde.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite:
Innenpolitik

Exponat: Plakat: Schluss jetzt! Wählt Hitler!, 1932 [Abbildung] Schluss jetzt! Wählt Hitler! Plakat der NSDAP zur Reichstagswahl 1932 Deutschland, 1932 Lithografie, 84,3 x 57,9 cm © Deutsches Historisches Museum, Berlin Inv. Nr.: P 57/174 „Sprengt die Ketten von Versailles und macht Schluss mit dem System, das uns der Versklavung preis gab“, lautet die unmissverständliche Aussage des nationalsozialistischen Wahlplakates. Die Nationalsozialisten nutzten bei ihrer Selbstdarstellung gezielt Elemente der sozialistischen Propaganda, um die Arbeiterschaft für sich zu gewinnen. Einmal mehr werden die Farbe der Arbeiterbewegung - Rot - und das Motiv des starken Mannes bemüht, der eine unübersehbare Nähe zur Ikonografie des Riesen Proletariat aufweist. Derselbe Entwurf findet sich auf dem Titelblatt einer Rede von Joseph Goebbels zur Reichspräsidentenwahl 1932, die als Broschüre publiziert wurde.

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo