• Exponat: Plakat: Spendenaufruf für das Winterhilfswerk, um 1942

Plakat mit einem Spendenaufruf für das Winterhilfswerk

Dresden, 1942
61,5 x 44,1 cm
Inv.-Nr.: 1987/145.21

Das Plakat appellierte an den von der NS-Ideologie beschworenen Geist einer solidarischen "Volksgemeinschaft" und deren Opferbereitschaft. Die Auszeichnungen weisen den Soldaten als erfahrenen Frontkämpfer aus: Angesichts seiner Kriegsverletzungen dürfe kein "Volksgenosse" in Deutschland über Belastungen klagen, sondern müsse bereitwillig für das WHW spenden, so die Aussage des Plakates.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite:
Die NS-Kriegspropaganda

Exponat: Plakat: Spendenaufruf für das Winterhilfswerk, um 1942 body {font-family:Arial,Helvetica,sans-serif; width:600px;} [Abbildung] Und Dein Opfer für's WHW? Spendenaufrufplakat für das Winterhilfswerk Dresden, 1942 61,5 x 44,1 cm © DHM, Berlin 1987/145.21 Das Plakat appellierte an den von der NS-Ideologie beschworenen Geist einer solidarischen Volksgemeinschaft und deren Opferbereitschaft. Die Auszeichnungen weisen den Soldaten als erfahrenen Frontkämpfer aus: Angesichts seiner Kriegsverletzungen dürfe kein Volksgenosse in Deutschland über Belastungen klagen, sondern müsse bereitwillig für das WHW spenden, so die Aussage des Plakates.

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo