• Exponat: Dokument: Trauerkarte, 1942

"Zum Andenken an den in Gott ruhenden Oberfeldarzt Dr. med. Ernst Kramer"

Trauerkarte für einen an der Ostfront Gefallenen
Gelsenkirchen, Juli 1942
11,5 x 7 cm
Inv.-Nr.: Do2 97/1909

Bis Ende 1944 starben rund 2,7 Millionen deutsche Soldaten an der Ostfront. Das dortige Grauen ließ sich in der Heimat nur anhand der zunehmenden Zahl von Todesanzeigen erahnen. Bei den Anzeigen überwog Trauer. Vom "Heldentod" - wie in dieser Todesanzeige - schrieben nur die wenigsten Hinterbliebenen.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite:
Die deutsche Sommeroffensive 1942

[Abbildung] Zum Andenken an den in Gott ruhenden Oberfeldarzt Dr. med. Ernst Kramer Trauerkarte für einen an der Ostfront Gefallenen Gelsenkirchen, Juli 1942 11,5 x 7 cm © DHM, Berlin Do2 97/1909 Bis Ende 1944 starben rund 2,7 Millionen deutsche Soldaten an der Ostfront. Das dortige Grauen ließ sich in der Heimat nur anhand der zunehmenden Zahl von Todesanzeigen erahnen. Bei den Anzeigen überwog Trauer. Vom Heldentod - wie in dieser Todesanzeige - schrieben nur die wenigsten Hinterbliebenen.Deutsches Historisches Museum, Berlin LeMO de Deutsches Reich, Gelsenkirchen Trauerkarte, Soldatentod, Ostfront Kramer, Ernst

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo