• [Exponat: Grafik: Karl Friedrich Schinkel]

Karl Friedrich Schinkel

C. Heinrich Merz
um 1825
Kupferstich
33,4 x 23,8 cm
Inv.-Nr.: Gr 90/33

Karl Friedrich Schinkel war Architekt und Maler. Nach der klassizistischen Umgestaltung des Berliner Doms wurde er 1822 von dem preußischen Kronprinzen Friedrich Wilhelm IV. mit dem Bau des ersten öffentlichen Museums Berlins beauftragt. Das heutige „Alte Museum“ (1824-30) band Schinkel in seinen Gesamtentwurf einer klassizistischen Neugestaltung des Lustgartens mit ein. Zu den Höhepunkten des Schaffens von Karl Friedrich Schinkel in Berlin zählt außerdem neben der Neuen Wache (1816-18) in der Prachtstraße Unter den Linden das Schauspielhaus (1818-21) auf der Platzanlage des Gendarmenmarktes.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite:
Chronik 1841
Malerei

Exponat: Grafik: Schinkel

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo