• Exponat: Foto: Vertreibung aus Zywiec, 1940/41

Vertreibung der polnischen Bevölkerung aus Zywiec (Saybusch)

Fotografie: Liselotte Orgel-Köhne
Zywiec, 1940/41
Inv.-Nr.: F 62/478

Im Herbst 1939 wurde der in Saybusch umbenannte Landkreis Zywiec als Teil der Provinz Schlesien in das Deutsche Reich eingegliedert. Im Rahmen der angestrebten "Germanisierung" begann im September 1940 die Zwangsumsiedlung der polnischen Bevölkerung: Innerhalb weniger Wochen wurden rund 18 000 Polen in das "Generalgouvernement" vertrieben oder zur Zwangsarbeit nach Deutschland verschleppt.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seiten:
Kolonisierung und Vertreibung in Polen
Der "Generalplan Ost"

Exponat: Photo: Vertreibung aus Zywiec, 1940/41 [Abbildung] Vertreibung der polnischen Bevölkerung aus Zywiec (Saybusch) Photographie Zywiec, 1940/41 © DHM, Berlin F 62/478 Im Herbst 1939 wurde der in Saybusch umbenannte Landkreis ?ywiec als Teil der Provinz Schlesien in das Deutsche Reich eingegliedert. Im Rahmen der angestrebten Germanisierung begann im September 1940 die Zwangsumsiedlung der polnischen Bevölkerung: Innerhalb weniger Wochen wurden rund 18 000 Polen in das Generalgouvernement vertrieben oder zur Zwangsarbeit nach Deutschland verschleppt.

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo