• [Nikolaus I., Zar von Russland]

Nikolaus I., Zar von Russland

St. Petersburg (?), nach 1833
Öl/Leinwand
89 x 66 cm
Inv.-Nr.: 1988/1496.1

Nikolaus I. (17961796) folgte 1825 seinem ältesten Bruder, Alexander I., auf den russischen Thron. Nachdem er noch im selben Jahr den Dekabristenaufstand, eine Militärverschwörung, brutal niedergeschlagen hatte, verteidigte der sogenannte "Gendarm Europas" das monarchische Prinzip mit polizeistaatlichen Maßnahmen. Die Feldzüge gegen Persien (1826-28) sowie die russische Intervention im griechischen Freiheitskampf gegen die Türken (182829) brachten Russland Gebietserweiterungen und freien Verkehr auf der Donau sowie auf dem Schwarzen Meer. Die nationalen Erhebungen 1830/31 in Polen schlug der Zar militärisch nieder und beseitigte die halbstaatliche Sonderstellung Polens, indem er das 1815 entstandene und seitdem in Personalunion mit Russland verbundene Königreich (Kongresspolen) faktisch in eine russische Provinz umwandelte. Durch die von Österreich erbetene Invasion in Ungarn unterdrückte er 1849 mit überlegenen Streitmächten die ungarische nationale Revolution.
Das Portrait stellt eine Kopie nach einem Gemälde des deutschen Malers Franz Krüger (17971857) dar. Das Original ist verloren.

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite:
Chronik 1826

 

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo