• Exponat: Zahlungsmittel: Notgeld der Handelskammer des Memelgebietes, 1922

Notgeld der Handelskammer des Memelgebietes, 100 Mark (amtliche Serienscheine)

Die Handelskammer des Memelgebietes gab mit Genehmigung der von Frankreich geleiteten Interalliierten Kommission 1922 Geldscheine über 1/2, 1, 2, 5, 10, 20, 50, 75 und 100 Mark heraus. Auf der Rückseite der Scheine sind farbige Stadt- und Landschaftsansichten aus dem Memelgebiet zu sehen.
Gebrüder Parcus
München, 22. Februar 1922
10,5 x 18,5 cm
Inv.-Nr.: N 90/4192

Dieses Objekt ist eingebunden in folgende LeMO-Seite:
Abtretung des Memellandes

Exponat: Zahlungsmittel: Notgeld der Handelskammer des Memelgebietes, 1922 [Abbildung] Notgeld der Handelskammer des Memelgebietes, 100 Mark (amtliche Serienscheine) Die Handelskammer des Memelgebietes gab mit Genehmigung der von Frankreich geleiteten Interalliierten Kommission 1922 Geldscheine über 1/2, 1, 2, 5, 10, 20, 50, 75 und 100 Mark heraus. Auf der Rückseite der Scheine sind farbige Stadt- und Landschaftsansichten aus dem Memelgebiet zu sehen. Gebrüder Parcus München, 22. Februar 1922 Papier, gedruckt 10,5 x 18,5 cm © DHM, Berlin N 90/4192

Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo